Montag, 15. August 2011

Wochenfazit KW 32

Hallo alle miteinander!

Gestern hatte ich ja schon angekündigt, dass ich meine Lesewoche kurz zusammenfasse. Melanie von Books for all eternity hatte ja die Aktion 7 Tage - 7 Bücher ins Leben gerufen.
Ich habe nicht offiziell mitgemacht, weil ich zum einen bezweifelt habe, dass ich tatsächlich ein Buch am Tag lesen kann (ich bin ein wirklich sehr langsamer Leser). Zum anderen wusste ich, dass ich am Wochenende Besuch bekomme und ich da wohl kaum viel lesen werde.
Nichtsdestotrotz habe ich einfach mal in dieser Woche meinen Lesefortschritt festgehalten und versucht so viel wie möglich zu lesen. Wunderbar war dann natürlich, dass auch viele andere Blogger mitgemacht und Tages-Posts verfasst haben. Das hat mich dann auch motiviert. ;-)

Insgesamt habe ich folgendes gelesen:
Bücher: 5
Ohnmächtig von Nina Malkin
Wake von Lisa McMann
Esmeralda, Froschprinzessin von E. D. Baker
Bis ich dich wiedersehe von Marc Levy
Zweiunddieselbe von Mary E. Pearson
Jagdzeit von Claudia Toman (abgebrochen)




Manga: 6
Vassalord. 1 von Nanae Chrono
Blue Sheep Dream 1, 2 von Makoto Tateno
xxxHOLiC 16 von CLAMP
Ouran High School Host Club 15 von Bisco Hatori
Invisible Boy 1 von Hotaru Odagiri

Lesestatistik:
Montag - 428 Minuten - Ohnmächtig (Start: Seite 240), WAKE - 395 Seiten gelesen
Dienstag - 320 Minuten - Esmeralda, Froschprinzessin, Bis ich dich wiedersehe (bis Seite 42) - 273 Seiten gelesen
Mittwoch - 344 Minuten - Bis ich dich wiedersehe (beendet), Jagdzeit (bis Seite 36) - 293 Seiten gelesen
Donnerstag - 236 Minuten - Jagdzeit (bis Seite 184, abgebrochen) - 148 Seiten gelesen
Freitag - 220 Minuten - Zweiunddieselbe (bis Seite 197) - 197 Seiten gelesen
Samstag - 35 Minuten - Zweiunddieselbe (bis Seite 218) - 21 Seiten gelesen
Sonntag - 114 Minuten - Zweiunddieselbe (beendet) - 113 Seiten gelesen
Gesamt: 1440 Seiten in 1697 Minuten gelesen

Mein Fazit:
Man sieht schon, dass ich anfangs sehr viel mehr gelesen habe. Am Donnerstag hatte ich ein kleines Tief, was ich aber Jagdzeit zuschiebe. Am Freitag hätte ich gern mehr gelesen, aber ich musste meine Wohnung putzen und dann hat sich auch noch mein iPod mit allen Liedern und Hörbüchern verabschiedet. Ich hab fast 2 Stunden gebraucht um alles wieder so einzustellen und drauf zu kriegen, was ich wollte... Samstag kam ja dann mein Besuch - da war an Lesen nicht zu denken. Sonntag hab ich dann auch "nur" noch Zweiunddieselbe beendet, während meine Cousine noch geschlafen hat (und mein Freund im Übrigen auch).
Die Manga habe ich nicht in meine Lesezeit oder Seiten miteinberechnet. Die habe ich nebenher mit gelesen - endlich mal wieder.
Ich habe diese Woche auch genutzt, um ein paar SuB-Leichen wegzulesen (Esmeralda Froschprinzessin, Bis ich dich wiedersehe). Außerdem ja die beiden Bücherei-Bücher. Die auch meine beiden Wochenhighlights waren. WAKE habe ich nur so verschlungen und Zweiunddieselbe hat zum Nachdenken angeregt. In den Rezis dann mehr. Absolute Enttäuschung war Jagdzeit. Nachdem ich mich am Donnerstag dann dazu durchgerungen hatte das Buch abzubrechen, habe ich mir erst einmal eine Stunde Quatsch Comedy Club reingezogen... Das war bitter nötig.
Insgesamt hat's viel Spaß gemacht und ich werde das nächste Mal auch offiziell teilnehmen (sofern es bei mir zeitlich passt), denn ich glaube ein Buch pro Tag müsste ich hinbekommen (wenn nichts dazwischen kommt).


Minirezensionen
Diese Rubrik werdet ihr ab jetzt öfter finden. Zum einen, weil ich hier Kurzgeschichten-Sammelbände habe und ich dann wohl über jede einzelne Geschichte kurz etwas schreiben werde. Zum anderen auch für die Manga.


Vassalord. 1 von Nanae Chrono
Inhalt: Charley Chrishunds ist Vampirjäger, Cyborg und selbst Vampir. Aber ein ganz besonderer, denn er kann auch bei Tag nach draußen gehen und ebenso in Gotteshäuser. Sein Meister, Johnny Rayflo, weicht nicht von seiner Seite. Chris braucht ihn auch, denn er ernährt sich ausschließlich von ihm. Für den Vatikan erledigen die beiden die "unschönen" Jobs: Sie jagen andere Vampire.
Meine Meinung: Der Anfang war etwas holprig und man weiß nicht recht, worum es genau geht. Da das aber, erfahrungsgemäß, bei vielen ersten Bänden so ist, hab ich mir groß nichts dabei gedacht. Es gibt auch ein paar lustige, knuffige Szenen, die die düstere Athmosphäre etwas auflockern. Richtig in die Tiefe geht der Band noch nicht, aber das kommt bestimmt noch.
Kurz: Netter, düsterer Zeitvertreib, der sicher noch etwas hinterm Berg hält.
Der Manga bei TOKYOPOP: >>Klick<<

Blue Sheep Dream 1, 2 von Makoto Tateno
Inhalt: Kai kommt in die Stadt Sunrise um den Mord an seiner geliebten Maria aufzuklären. Er geht einem besonderen Hinweis nach: Ratri besitzt genau dengleichen Ring wie Maria. Doch Ratri gehört zu einem der beiden führenden und sich bekriegenden Konzerne, die die Stadt beherrschen. Kai riskiert trotzdem sein Leben, um zu erfahren, was mit Maria geschehen ist.
Meine Meinung: Es ist als Boys Love gekennzeichnet und man findet einige eindeutige Szenen. Doch hier geht es vielmehr um die Machenschaften der Konzerne, um Kai und Maria und natürlich auch Ratri. Meiner Meinung nach ein typischer Tateno-Manga. Nichts überaus herausragendes, aber auch nicht schlecht. Ich werd's auf jeden Fall weiter verfolgen. Ich möchte ja wissen wie es mit dem Konzern, Kai, Ratri und den anderen weitergeht.
Kurz: Gute Geschichte mit sympathischen Charakteren und ein bisschen Boys Love.
Der Manga bei EMA: >>Klick<<

xxxHOLiC 16 von CLAMP
Inhalt: Yuko ist weg und Watanuki muss nun das Geschäft übernehmen. Anfangs ist es für ihn schwer, doch er tut was er kann. Natürlich wird er tatkräftig von der schwarzen Mokona, Maru und Moro und natürlich Domeki und Haruka unterstützt.
Meine Meinung: Ich bin ja an sich ein großer CLAMP-Fan, aber xxxHOLiC zählt zu meinen liebsten Werken des Zeichnerquartetts. Es hat so eine ganz besondere Athmosphäre, ist lustig, aber auch traurig, ernst und regt auch mal zum Nachdenken an. Auch wenn die Story oder die Schicksale der Charaktere auf den ersten Blick oberflächlich erscheinen, so schaffen es die Mangaka immer dem einen ganz besonderen, tieferen Aspekt abzugewinnen. Dieser Band startet sehr traurig, auch wenn ich den vorherigen Band schon vor einer ganzen Weile gelesen habe... Auch wenn die Serie ein Crossover darstellt, kann man xxxHOLiC auch ohne Kenntnisse von Tsubasa Reservoir Chronicle lesen.
Kurz: Wundervoller, ganz besonderer Manga, um in eine andere Welt abzutauchen. Alles hat seinen gerechten Preis im Wunschladen von Yuko und Watanuki.
Der Manga bei EMA: >>Klick<<

Ouran High School Host Club 15 von Bisco Hatori
Inhalt: Tamaki, der Chef des Host Clubs, ist am Boden zerstört. Die Club-Mitglieder, allen voran Haruhi, versuchen ihren Boss aufzumuntern und veranstalten daher einen Schul-Orientierungs-Wettbewerb. Danach verkünden Honey und Mori, dass sie ihren Abschluss machen und die Club-Mitglieder müssen der Tatsache ins Auge sehen, dass sie nur noch ein paar Mal alle zusammen sein können.
Meine Meinung: Der Manga ist verrückt, lustig und macht einfach Spaß. Er ist einfach abgedreht, beschäftigt sich aber auch ab und an mit etwas ernsteren Themen. Man darf es allgemein aber nicht zu ernst nehmen, sondern einfach nur seinen Spaß bei haben. Gleichzeitig ist der Manga auch sehr textlastig. Trotzdem wachsen einem die Charaktere schnell ans Herz und ihre verrückten, übertriebenen Ideen ringen einem auch ebenso schnell ein Lächeln oder erstauntes Kopfschütteln ab.
Kurz: Besonders zur Aufmunterung zu empfehlen! Hier wird der "Pöbel" ganz ernst auf die Schippe genommen. Herrlich.
Der Manga bei Carlsen: >>Klick<<

Invisible Boy 1 von Hotaru Odagiri
Inhalt: In erster Linie geht es um den Schülerrat der Elite-Jungs-Schule Ouka-Gakkan. Die Mitglieder müssen sich nicht nur mit den Besucherinnen der Mädchenschule herumschlagen, sondern auch mit allerhand Aktionen, Organisieren von Events an der Schule, bürokratischem Kram und eben auch ihren persönlichen Problemen. Nagi Tokieda ist ebenfalls Mitglied des Schülerrats und hat eine einsame Kindheit hinter sich. Die anderen versuchen den Jungen aufzumuntern - allen voran der Präsident Yushi Kito.
Meine Meinung: Ich mag Odagiris Zeichenstil sehr gerne. Doch durch die vielen Charaktere kann selbst ich einige kaum auseinander halten, was mich schon etwas verwirrt hat. Zumal in dem Band, bis auf Nagi und Yushi, alle Charaktere (immerhin sieben!) beinahe gleich viel vorkommen... Nagis Schicksal ist natürlich traurig, aber einen roten Faden konnte ich bisher noch nicht entdecken. Als Romance würde ich den Manga auch (noch) nicht bezeichnen. Mal sehen, was Band 2 bringt.
Kurz: Ich stehe der Serie noch mit gemischten Gefühlen gegenüber. Die Handlung zog sich etwas, aber die Charaktere sind liebenswert.
Der Manga bei Carlsen: >>Klick<<

Kommentare:

  1. Ich jedes Mal die Minuten festzuhalten, in denen ich lese, dazu habe ich gar nicht die Disziplien. Aber echt interessant, dass du das mal festgehalten hast!

    Wie geht es denn deiner Oma? Hat man herausgefunden, was mit ihrem Herz ist?

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab so ungefähr immer aufgeschrieben, wann ich angefangen habe und wann ich aufgehört hab. Hundertprozentig genau ist es nicht, aber ich war auch mal neugierig, was ich so schaffe. ;-)

    Ich hab bisher noch nichts gehört. Morgen soll sie entlassen werden. :-/ Ich denke, da weiß ich dann auch mehr. Sie wollte ja unbedingt am Wochenende mit und sich auch dafür entlassen lassen. Aber zum Glück hat sie's nicht gemacht. Hätte ja wer-weiß-was passieren können!

    AntwortenLöschen
  3. Das hab ich mir schon gedacht. Trotzdem eine Leistung, dass 7 Tage lang zu machen. Ich lese ja generell wie, wann und wo ich will. Und da ist dann entweder keine Lust oder keine Zeit, die Lesezeit aufzuschreiben oder ich hab keinen Zettel da...

    Na dann ist es ja hoffentlich nichts gar so Schlimmes. Ja, ist besser, wenn man dann im Krankenhaus und alles durchchecken lässt, eh dann was ernstes passiert, wenn man sich selbst enlässt...

    AntwortenLöschen
  4. *g* ja da hättest du gekonnt mitmachen können bei der Aktion. Mit deiner Anzahl an gelesenen Büchern hast du so manche Teilnehmerin überholt bzw. einige haben gleich viel gelesen.

    Und wow, die Minuten habe ich mir auch noch nie mitgeschrieben, nicht mal ansatzweise - es ist wirklich interessant das mal zu sehen!
    liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  5. @ Colliding Worlds:
    Ich les meistens auf meinem Sofa. Hab mir auch extra nen Block hingelegt, damit ich's nicht vergesse. XD Einmal musst ich ungefähr schötzen. Sonst war ich ja brav zu Hause. ;-)

    Ich hoffe auch. Mal sehen, was sie morgen sagen. Eben, vor allem, weil ich ja doch ein Stück von daheim entfernt wohne und wenn wir sie dann hier in Ansbach oder Nürnberg ins Krankenhaus hätten einliefern müssen... Brr. Den Besuch kann man ja nachholen.


    @ Melanie:
    Tatsache? *hihi* Beim nächsten Mal, wenn's klappt! Ich war mir auch nicht sicher, ob ich wirklich so viel lese. Aber die Semesterferien muss man ja ausnutzen. :D

    Mich hat's, wie gesagt, einfach mal interessiert. Im Schnitt (kommt natürlich auf's Buch an) hab ich so um die 40 Seiten in der Stunde geschafft... Da gibt's ja noch einige, die vieeeeel schneller lesen. ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Lasst euren Fingern einfach freien Lauf und schreibt, was euch zum Beitrag einfällt. ;-)
Ich versuche stets auf jeden Kommentar zu antworten.