Mittwoch, 24. August 2011

[Hörbuchrezension] Virals - Tote können nicht mehr reden von Kathy Reichs

gelesen von Anna Thalbach
Inhalt:
Die vierzehnjährige Tory Brennan ist die Nichte der berühmten forensischen Anthropologin Tempe Brennan. Mit ihr teilt sie zwei Dinge: den Instinkt für Verbrechen - und den unbedingten Willen, diese aufzuklären...
Auf einer einsamen Insel findet Tory die vergrabenen Knochen eines vor etwa 30 Jahren verstorbenen jungen Mädchens. Torys Versuch, gemeinsam mit ihren Freunden die Identität des Mädchens zu lüften, erweist sich als gefährlicher als erwartet: Bei der Toten handelt es sich um die damals sechzehnjährige Katherine Heaton, deren Verschwinden nie aufgeklärt wurde. Die Spuren des Verbrechens reichen bis in die Gegenwart, bis in ein Labor, in dem wissenschaftliche Experimente mit dem gefährlichen Parvovirus vorgenommen werden. Tory und ihre Freunde infizieren sich mit dem Virus - und erlangen dadurch eine erhöhte Wahrnehmungsfähigkeit, die ihnen bei ihren Recherchen zugute kommt. Denn der Mörder von Katherine Heaton tut alles dafür, dass das Verbrechen nicht ans Tageslicht gebracht wird...
[Quelle: audible.de]

Anna Thalbach hat den Virals Leben eingehaucht. Ich habe ihr gerne zugehört und konnte mir teilweise bildlich die zerknirschten, denkenden Gesichter von Tory und ihren Freunden vorstellen.
Ich fand die Geschichte zum Hören sehr spannend. Auch wenn ich die gekürzte Version gehört habe, hatte ich nicht das Gefühl etwas verpasst zu haben. Auch, wenn es anfangs noch eher realisitsch zugeht, so wird es später doch ein bisschen phantastisch. Das hat mich aber nicht gestört. Es passte zwar nicht ganz in die Geschichte um Katherine Heaton und die Virusexperimente, aber war auch nicht ganz unlogisch.
Tory ist auch keine normale Vierzehnjährige, was nicht allein daran liegt, dass sie mit Tempe Brennan verwandt ist. Tatsächlich wird die berühmte Anthropologin vielleicht zwei-, dreimal erwähnt, taucht aber selbst nicht auf. Tory war mir gleich sympathisch, mit ihrer Leidenschaft für kleine Hunde/Wölfe und dem Interesse an (um es salopp zu sagen) Biologie. Auch ihre Freunde, ihre Gang, waren sympathisch, während mir einige Klassenkameraden (die "reichen Kids") als zwielichtig erschienen.
Es dauert zwar etwas bis die Geschichte an Fahrt aufnimmt, aber dann wird es spannend, verzwickt und ein bisschen musste ich an die drei Fragezeichen denken (auch wenn ich nur eine Kassette von ihnen gehört habe). Dieses Freunde-Abenteuer-Feeling gemischt mit einem mysteriösen Mord und einem wissenschaftlichen Experiment waren perfekt zusammen gemixt.

Kurz: Nach einem etwas langsamen Start, kann man kaum noch den "Stop"-Knopf drücken. Ein Hörbuch nicht nur für Jugendliche, sondern auch für alle anderen!




Weitere Informationen:
Hörprobe
Verlag: cbj audio
Autor: Kathy Reichs
Sprecher: Anna Thalbach
Länge: 413 Minuten auf 6 CDs (gekürzt), auch als Download verfügbar
ISBN: 978-3-8371-0775-3
Preis: 19,99 € (lt. randomhouse)

Kommentare:

  1. Hi, ich hab das Hörchbuch in den Ferien in Kanada während den langen Autofahrten auf meinem Ipod gehört. Ich fand es echt super toll und spannend. Ich wollte jeweils gar nicht ankommen, weil ich dann mit hören aufhören musste. :D

    glg Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Hast du's dann auf Deutsch oder Englisch gehört?
    Ich finde, solche Hörbücher eignen sich wirklich toll zum Zuhören. Besonders zum Zuhören. Ich glaube, einer Liebesgeschichte würde ich nicht so gern (und intensiv) lauschen. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habs auf Deutsch gehört. Auf Englisch hätte ich wohl nicht viel verstanden. Ein Buch auf Englisch lesen geht ja gerade noch, aber ein Hörbuch auf englisch hören könnte ich wahrscheinlich nicht. :)

    AntwortenLöschen
  4. Eben und auch grad beim Autofahren. XD
    Ich denke, gerade Virals ist etwas komplizierter, wenn man "nur" das gewöhnliche Englisch spricht/liest. Auch wenn's ein Jugendbuch ist, schrecke ich da etwas zurück das im Original zu lesen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Lasst euren Fingern einfach freien Lauf und schreibt, was euch zum Beitrag einfällt. ;-)
Ich versuche stets auf jeden Kommentar zu antworten.