Dienstag, 22. März 2011

[Filmrezension] Charlie und die Schokoladenfabrik



Inhalt:
Der kleine Charlie Buckett und seine Familie sind sehr arm. Sie leben in einem heruntergekommenen Haus am Stadtrand. Immer in Sichtweite: Die beste Schokoladenfabrik der Welt. Sie gehört dem Süßigkeitenerfinder Willy Wonka.
Seit Jahren hat den Fabrik-Eigentümer niemand mehr gesehen. Doch jetzt bietet sich die Möglichkeit für fünf Kinder, in Begleitung eines Erwachsenen, die Fabrik zu besichtigen. Aber nicht nur das! Sie bekommen auch noch lebenslang so viele Süßigkeiten und Schokolade wie sie möchten. Auf ein Kind wartet zusätzlich noch ein besonderer Preis.
Charlie hat die Hoffnung schon aufgegeben eines der auserwählten Kinder zu sein, doch dann findet er einen 10-Dollar-Schein kauft sich eine Schokolade und zieht tatsächlich das goldene Eintrittsticket!
Die Kinder erwartet nicht nur der überdrehte, leicht verrückte Willy Wonka, sondern auch ein buntes und zuckersüßes Schlaraffenland wie sie es noch nie gesehen haben!

Die Besetzung ist einfach klasse! Schon allein Johnny Depp, der den Willy Wonka herrlich verrückt, abgedreht und ein bisschen paranoid spielt! Die Kinder leisten auch Großes und erwecken die verschiedenen Charaktere zu neuem Leben.
Wie man es von Tim Burton erwartet ist der Film skurril und sehr bunt. Die Musik fügt sich wunderbar in den abgedrehten Rahmen ein und die Idee von Dahls Schokoladenfabrik ist meisterhaft-zuckersüß umgesetzt.
Der Film nimmt den Zuschauer auf jeden Fall auf eine ganz besondere Reise mit. Man schmeckt förmlich die Zuckerstangen, heiße Schokolade, Bonbons und Kaugummis, die in Wonkas Fabrik fabriziert werden.

Kurz: Wer noch kein Chocaholic ist, der wird hier sicher einer werden! Ein Film für Groß und Klein!


Weitere Informationen:
Offizielle Seite
Originaltitel: Charlie and the Chocolate Factory
Darsteller: Johnny Depp, Freddie Highmore, David Kelly, Helena Bonham Carter, Christopher Lee
Regie: Tim Burton
Länge: 110 Minuten
FSK: 0 / Ohne Altersbeschränkung
Auf DVD und Blu-Ray erhältlich.


~*~*~*~*~*~

Buch VS Film

Der Film hält sich relativ nah an die Buchvorlage. Ein paar Details sind natürlich etwas anders.
Im Film sieht man Willy Wonkas Vergangenheit, was im Buch überhaupt nicht angesprochen oder angedeutet wird. Eine Szene aus dem Buch, eine eher unwichtigere, wurde nicht übernommen. In dieser Szene, bzw. Kapitel, sind die Kinder und Wonka noch auf dem Weg durch die Fabrik und bestaunen viereckige Bonbons, die rund erscheinen. Außerdem gehen sie an einem Raum vorbei, in dem Creme-Gin und Creme-Scotch gemacht werden.
Neben ein paar weiteren Details tritt im Buch vor allem besonders hervor WIE arm die Bucketts sind. Das wird im Film, im Vergleich, fast etwas harmlos dargestellt. Im Film möchte Charlie die Karte auch aufgrund der Armut verkaufen - im Gegensatz zur Romanvorlage. Auch wissen die Kinder im Buch nicht, dass ein besonderer Preis sie erwartet, weswegen die Kinder im Film sehr ehrgeizig erscheinen.
Das Ende unterscheidet sich auch ein bisschen. Alles in allem läuft es aber auf dasselbe hinaus.
Meiner Meinung nach ist die Umsetzung wirklich gelungen und es hat mir viel Spaß gemacht den Film zu schauen und das Buch zu lesen!
Dazu sollte man sagen, dass ich den Film vor dem Buch kannte und deswegen bereits im Kopf die Bilder des Films hatte. Was dem Lesespaß aber keinen Abbruch tat!

Insgesamt bieten das Buch sowohl der Film viel Spaß und lustige, kuriose Stunden für Groß und Klein!

Kommentare:

  1. Hach, den Film habe ich im Kino und danach auch öfters auf DVD gesehen, ich liebe ihn. Und wenn dann noch Johnny Depp mitspielt, was will man mehr? :-D

    AntwortenLöschen
  2. Mit den Kunden kann ich inzwischen besser umgehen und auch mal drüber lachen ;) Vor ein paar Jahren, als ich angefangen habe, war das echt noch schlimm, da habe ich mir jeden Kommentar zu Herzen genommen... Ja so Leute trifft man aber leider überall...
    Dein Trostpreis ist übrigens heute auf die Post gegangen, müsste also demnächst ankommen.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  3. @ Lucina: Ich weiß gar nicht mehr, ob ich ihn im Kino gesehen habe. XD Ich könnte in meinem schlauen Buch nachgucken, aber das liegt noch bei meinen Eltern. ^^; Aber, ja, du hast Recht. Die Kombi Burton-Depp-Bonham-Carter ist einfach klasse!

    @ Caro: Ich nehm's mir teilweise immer noch zu Herzen. Immerhin will man es den Leuten ja eigentlich recht machen. Aber mit der Zeit bekommt man ein dickeres Fell.
    Ui, super, da freu ich mich. ;-) Ich sag dir Bescheid, wenn er da ist. ^^

    AntwortenLöschen
  4. Schoggi für Japan, schau doch mal auf meinen Blog.
    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Oh von mir auch ^^
    http://fantasie-und-traeumerei.blog.de/2011/03/23/schoki-japan-10880238/

    LG Nanni

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Lasst euren Fingern einfach freien Lauf und schreibt, was euch zum Beitrag einfällt. ;-)
Ich versuche stets auf jeden Kommentar zu antworten.