Freitag, 25. November 2011

[Rezepte] Tomaten-Apfel-Salat

Hallo alle miteinander!

Ich bin ja offen für Neues und nehme gern auch mal Zutaten, die auf den ersten Blick nicht (so ganz) zueinander passen. Und so kam der Tomaten-Apfel-Salat zustande.
Die Kürbiskerne habe ich übrigens von einem Hokkaido-Kürbis ausgepult und im Backofen getrocknet. Als Student verschwendet man ja nichts. ;-)

Zutaten:
Tomaten
Apfel
Salat-Fix für Gartenkräuter
Olivenöl
Fruchtessig (z. B. Quitte-Birne von Hengstenberg)
getrocknete Kürbiskerne

Menge:
Wie immer nach Hunger.
Ich habe hier 4 Tomaten und einen Apfel genommen. Das Salat-Fix nach Packungsanleitung angerührt. Ihr könnt natürlich auch frisches Dressing machen, aber ich liebe genau dieses spezielle Instant-Pulver.
Wer mag, der kann auch noch einen halben Mozzarella zugeben.

Zubereitung:
Tomaten und Apfel würfeln.
Salat-Fix anrühren.
Vermischen.
Kürbiskerne drüber - fertig!

Et voilà - bon appetit!

Kommentare:

  1. Wow, dass ist ja mal eine Mischung? Hat sie denn auch geschmeckt? :D

    Für mich wären ja nur die Kürbiskerne was, da ich Tomaten nur im Ketchup mag und auf rohe Äpfel allergisch reagiere. ^^ Ich würde mich so eine Mischung allerdings nicht trauen, dafür bin ich ein zu großer Schisser, ich müsste es ja auch essen wenn es nicht schmeckt. xD

    AntwortenLöschen
  2. Mhm, ich muss sagen ich finde die Idee interessant. Jetzt muss ich das nur noch im Hinterkopf behalten, bis ich wieder Tomaten im Haus habe. ^__^
    Liebe Grüße An

    AntwortenLöschen
  3. Ja, klar! :D Ess ich öfter. Am besten eignen sich halt saftige Äpfel. Aber im Prinzip kann man ja mischen wie man mag. XD

    Oh je. Ich finde, für mich, dass es gut passt. Denn Tomaten sind doch biologisch auch "nur" Früchte, oder?
    Hast du mal Nudelsalat mit Grapefruit und/oder Orangen probiert? Mit Orangen mach ich das im Winter öfter - sehr lecker!
    Ich denke, sofern dir einzelne Komponenten schmecken, kann man es auch zusammen mischen. Ansonsten erst mal ne kleine Menge machen. ;-) Und aufgeschlossen sein! Wenn man sich schon vorher dagegen 'wehrt', dann schmeckt's meistens auch nicht (Erfahrung).

    AntwortenLöschen
  4. @ An: Zu spät gesehen. XD
    Hihi, danke. Ich hoffe, es schmeckt dir dann auch. ;-) Tomaten hab ich übrigens immer im Haus. Ohne geht gar nicht. :O

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe das öfter schon ähnlich gemacht. Für das Dressing aber neben Fruchtessig (Himbeer!!!) und Öl baer ein wenig Feigensenf und nicht zu wenig Honig genommen. Dazu natürlich etwas (wirklich nur wenig!) Salz und Pfeffer! Das schmeckt dann ungewohnt aber hat was!!!

    AntwortenLöschen
  6. Ui, Feigensenf. Da trau ich mich noch nicht so ganz ran. ^^; Aber das klingt sehr lecker.
    Es gab übrigens mal ein fertig gemischtes Himbeer-Dressing (nebst Zitrone und Orange) von hela. Das war in Flaschen (wie die Ketchupflaschen von der Marke) und schmeckte wirklich super! Leider finde ich das überhaupt nicht mehr. :-/ Und Himbeerdressing selbst machen, ist sehr aufwendig...
    Aber danke für den Tipp. Ich denke, das werd ich beizeiten auch mal probieren. :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Lasst euren Fingern einfach freien Lauf und schreibt, was euch zum Beitrag einfällt. ;-)
Ich versuche stets auf jeden Kommentar zu antworten.