Sonntag, 31. Juli 2011

[Rezension] Evernight: Hüterin des Zwielichts von Claudia Gray

3. Band

Inhalt:
Evernight, die Schule der Vampire, wurde von den Jägern des Schwarzen Kreuzes vernichtet und bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Doch Bianca, die Tochter zweier Vampire, hat ohnehin mit ihrem Volk gebrochen. Sie möchte niemanden aussaugen und durch dessen Tod endgültig zum Vampir werden. Stattdessen hat sie sich entschlossen, dem Schwarzen Kreuz beizutreten, denn nur so kann sie ihrer großen Liebe Lucas nahe sein. Da nähert sich Biancas achtzehnter Geburtstag und ihre Vampirnatur gewinnt immer mehr die Oberhand. Wird sie sterben, wenn sie ihr Schicksal nicht annimmt? Lucas ist bereit, sein Leben für sie zu geben, damit sie endgültig zum Vampir werden kann und so unsterblich wird. Doch Bianca lehnt ab. Sie will lieber tot sein, als für alle Ewigkeit von Lucas getrennt zu sein. Was Bianca nicht ahnen kann: Sie wird gar nicht zum Vampir. Ihre wahre Bestimmung ist noch viel erschreckender …

[Quelle: randomhouse.de]



Nachdem Evernight von den Vampirjägern des Schwarzen Kreuzes angegriffen und niedergebrannt wurde, schloss sich Bianca der Organisation an, um bei Lucas zu sein. Beide wollen nur eins: Ein Leben in Ruhe und zu zweit. Keine Vampire, kein Schwarzes Kreuz mehr.
Während Bianca, eigentlich Fast-Vampirin, sich dem harten Training des Schwarzen Kreuzes unterziehen muss, versucht Lucas alles um Startkapital zusammen zu bekommen.
Als die Truppe sich dem Schwarzen Kreuz in New York anschließt, muss auch Bianca mit auf Vampirjagd gehen. Ihr behagt es nicht, aber es heißt auch, dass sie wieder Zeit mit Lucas verbringen kann und die beiden so ihre Fluchtpläne schmieden können.
Aber wie heißt es so schön? "Es kommt alles anders als man denkt"...

Der dritte Band der Evernight-Reihe.
Grays Schreibstil ist gewohnt flüssig und leicht zu lesen. Erzählt wird in der Ich-Perspektive, aus Biancas Sicht. Obwohl Bianca noch nicht volljährig ist, bekommt man trotzdem nicht den Eindruck es mit einem Teenager zu tun zu haben. Wohl, weil Bianca durch ihre Erlebnisse (der letzten beiden Bände) gereift ist.
Bianca kann man leicht gern haben. Ebenso wie Lucas und Balthazar. Wohingegen ich schnell eine Abneigung gegen ein paar der Jäger des Schwarzen Kreuzes entwickelt habe.
Wie die beiden, Bianca und Lucas, um ihre Liebe, die eigentlich nicht sein soll, kämpfen, ist sehr berührend. Ein bisschen düster ist die Geschichte auch. Denn die beiden haben immer noch nicht herausgefunden, was passiert, wenn Bianca nicht zum vollwertigen Vampir wird. Die bedrückende Frage hängt wie ein Damoklesschwert das ganze Buch über den beiden - und dem Leser.
Gray schickt ihre Protagonisten auf Irrwege und lässt sie der Wahrheit nur langsam näher kommen. Besonders diese Wendung, wenn Bianca erfährt, was mit ihr geschieht, ist sehr emotional.
Dabei darf man nicht vergessen, dass es trotzdem eine Geschichte nach Romeo und Julia ist. Sie entwickelt sich langsam und teilweise auch tragisch, aber trotzdem natürlich.
Einen kleinen Minuspunkt gibt es: Böser Cliffhanger! Da will man am liebsten gleich weiterlesen, vor allem, da das Buch sehr abrupt endet.

Kurz: Wem die Vorgänger gefallen haben, der wird auch hier wieder liebend gern in Biancas und Lucas' Welt eintauchen! Aber diesmal ist es etwas dunkler...




Weitere Informationen:
Offizielle Website
Claudia Gray über Evernight
Verlag: Penhaligon
gebunden, mit Schutzumschlag
Seiten: 384
Originaltitel: Hourglass
Reihe: Evernight
ISBN: 978-3-7645-3053-2
Preis: [D] 17,99 €

Kommentare:

  1. OHHH nein, ein Cliffhanger. Ahhh das kann ich ja gar nicht leiden. Es sei denn, ich habe die anderen Teile schon bei mir daheim.
    Dachte eigentlich, dass Evernight mit Teil 3 beendet ist, aber Penhaligon hat mich eines besseren belehrt ;)
    Puh, ich weiß gar nicht, ob ich dann lieber noch mit dem Lesen von Band 3 warten soll...
    Liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen
  2. Wenn du "Gejagte der Dämmerung" schon gelesen hast oder kennst. So in der Art ist der Cliffhanger. Man weiß zwar, was passiert, bzw. passieren wird, aber das abschließende Ende (was 'ne Formulierung) ist vollkommen offen. Und wie die Charaktere weiter agieren. :O
    Hm, ich würde dann eher dazu raten ein bisschen zu warten oder auf Englisch zu lesen (da sollten alle ja schon raus sein). ;-) Aber ich musste es einfach gleich lesen. :D

    AntwortenLöschen
  3. hmm ne kenne ich nicht, aber ich kann mir in etwa vorstellen, was du meinst. Mal sehen, wahrscheinlich komme ich so schnell eh nicht dazu ;) Mein SUB hat ja noch viele andere tolle Bücher!
    Liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen
  4. Dann ist gut. ;-)
    Genau. Und solltest du doch zu neugierig sein, kannst es ja immer noch lesen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Lasst euren Fingern einfach freien Lauf und schreibt, was euch zum Beitrag einfällt. ;-)
Ich versuche stets auf jeden Kommentar zu antworten.