Samstag, 4. Februar 2012

[Abgebrochen] Steamed von Katie MacAlister

Hallo alle miteinander!

Ich mache es jetzt offiziell: Steamed wird abgebrochen.
112 Seiten habe ich gelesen, 8 Kapitel und am Donnerstag noch mal versucht ein paar Seiten weiter zu kommen. Aber Steamed und ich werden einfach nicht warm miteinander.
Es geht gar nicht mal um den Schreibstil oder dass das Buch schlecht ist oder dass ich die Charaktere nicht mögen würde. Ganz und gar nicht. Es ist an einigen Stellen ganz witzig, verbindet Steampunk und irgendwie auch ein bisschen History. Der Roman ist ein bisschen, hm, abgedreht würde ich sagen.
Aber was für mich einfach der entscheidende Punkt ist: Es passiert gar nichts! Vielleicht habe ich mir einfach zu viel erwartet und bin deswegen etwas enttäuscht. Denn Katie MacAlister habe ich durch die Dragon Love Reihe in guter Erinnerung. Sagte ich ja bereits.
Hier fehlt mir aber irgendwie der Witz, den ich kenne und liebe. Die turbulenten Ereignisse und Charaktere. Die spannende Geschichte. Wer nichts gegen technisches hat und Steampunk-Elemente mag, der ist hier bestimmt nicht so falsch. Wie gesagt, gepaart mit ein bisschen History und einem Paralleluniversum (interessante Idee!) ist es wirklich nicht schlecht.
Nur eben leider nicht meins. Ich bezweifle auch, dass es das jemals werden wird. Die Grundideen sind ja auch sehr interessant. Aber der berühmt-berüchtigte Funke flog hier einfach nicht über. Schade.


Darum geht's in Steamed - 30° West, 100° Liebe von Katie MacAlister:
Inhalt:
Octavia Pye fällt buchstäblich aus allen Wolken, als sie zwei blinde Passagiere an Bord ihres Luftschiffs entdeckt. Durch ein missglücktes Experiment wurden Jack Fletcher und seine Schwester in Octavias Welt geschleudert. Diese will die beiden so schnell wie möglich wieder loswerden, obwohl der gut aussehende Jack ihr Herz höher schlagen lässt. Da erfährt sie von einem geplanten Attentat, das einen Krieg auslösen könnte. Nur mit Jacks Hilfe kann Octavia das drohende Unheil noch abwenden...
[Quelle: egmont-lyx.de.de]


>>Leseprobe<<



Weitere Informationen:
Verlag: EgmontLYX
Übersetzer: Margarethe van Pée
Taschenbuch, kartoniert mit Klappe
Seiten: 336
Originaltitel: Steamed
ISBN: 978-3-8025-8430-5
Preis: [D] 9,99 €

Kommentare:

  1. Ach herrje, jetzt bin ich verunsichert. Ich bin eigentlich ein riesiger Katie MacAlister-Fan, konnte mich mit der Dragon Love Reihe gar nicht anfreunden und habe jetzt noch Steamed zuhause liegen. Aber wenn ihr Witz fehlt und die guten Charaktere.. Schade! Mal gucken ob ich mich da noch heranwage!

    Liebe Grüße,
    Lyanne

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne jetzt nur die Dragon Love Reihe. Silver Dragons hab ich noch gar nicht und die ersten drei Bände ihrer Vampir-Serie liegen noch auf meinem SuB...

    Es ist an manchen Stellen schon witzig, so ist es nicht. Aber eher selten (mMn) und joah... dann ist das halt sehr steampunklastig (würde ich sagen) und damit verbunden auch recht technisch.
    Octavia spricht dazu auch etwas steif (was aber ja passt) und es passiert halt leider auch nicht gerade viel. :-/

    Lies es einfach mal an, vielleicht gefällt's dir ja doch. Aber wenn dich die ersten zwei Kapitel schon nicht umhauen, glaube ich kaum, dass es der Rest (bis dahin, wohin ich gekommen bin) schafft.

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, und das von einem MacAlister-Fan! So wirklich wundert mich dein Urteil aber nicht, denn das Buch hat auch im Original ziemlich schlechte Kritiken bekommen – die haben mich damals davon abgehalten, es zu kaufen.

    AntwortenLöschen
  4. Ja, mehr oder weniger. ;-) Ich kenne ja "nur" vier Bücher von ihr.
    Ich hatte dann auch schon Bedenken als du das damals sagtest. Aber ich mach mir ja immer selbst gern ein Bild. :-/
    Hmpf, hätt ich mal auf dich gehört. *g*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Lasst euren Fingern einfach freien Lauf und schreibt, was euch zum Beitrag einfällt. ;-)
Ich versuche stets auf jeden Kommentar zu antworten.