Sonntag, 5. Februar 2012

[Rezension] Land der Schatten: Magische Begegnung von Ilona Andrews

1. Band

Inhalt:
Rose Drayton hat eine einzigartige Begabung: Sie kann weiße Blitze schleudern. Diese magische Fähigkeit hat ihr schon viele unerwünschte Verehrer eingebracht. Daher ist sie auch alles andere als erfreut, als eines Tages ein fremder Mann vor ihrer Tür steht. Denn für sie steht fest: Der blonde Krieger hat es auch nur auf ihre Magie abgesehen. Doch als eine Flut machthungriger Geschöpfe ihre Familie bedroht, ist Declan ihre einzige Chance ...

[Quelle: egmont-lyx.de]



>>Leseprobe<<



Rose Drayton lebt zusammen mit ihren beiden kleinen Brüdern George und Jack im sogenannten Edge. Das Edge ist eine Zwischenwelt zwischen dem "Broken" (also unserer Welt) und dem "Weird" (einer magischen, magiepulsierenden Parallelwelt). Die Familie ist eher arm, doch Rose unternimmt alles, dass es ihre Brüder einmal besser haben als sie.
Die junge Frau hat zudem noch eine ganz besondere Gabe: Sie kann weiße Blitze schleudern. Die Edger können zwar Magie wirken, aber keine so gebündelte, dass die Energie weiß wird. Durch diese Gabe wurde Rose in ihrer Vergangenheit zum Ziel zwielichtiger Menschen, die sie verkaufen und als "Zuchtstute" benutzen wollten. Doch Rose ist ein tougher Charakter, der sich zu wehren weiß.
Eines Tages taucht ein mysteriöser Mann auf, den Rose beinahe umfährt. Er entpuppt sich als ein Adliger aus dem Weird und Rose denkt nur an eines: Er will sie zur Frau nehmen, bzw. als Attraktion mit ins Weird. Doch es steckt noch mehr dahinter, denn plötzlich tauchen seltsame, hässliche Gestalten auf, die die Bewohner des Edge angreifen. Der mysteriöse Declan scheint mehr zu wissen...

Der erste Band der Land der Schatten Reihe.
Ich muss sagen, dass die ersten Seiten schon ziemlich hart und ein bisschen eklig anfangen. Im ersten Moment war ich davon etwas irritiert, aber schlecht fand ich es nicht. Magische Begegnung bleibt auf seine Weise derb, aber sanftere Gemüter sollten sich nicht vom ersten Kapitel abschrecken lassen.
Was mich gleich erst einmal zu den Charakteren bringt. Rose ist tough, hart, wild und doch irgendwie gutmütig und sanft. Sie zieht ihre beiden kleinen Brüder mit einer Hingebung und Liebe allein groß, die wirklich außerordentlich ist. Natürlich hat auch Rose ihre Macken, aber gerade die machen sie noch liebenswerter. Sie steht in diesem Band lange unter Spannung - so sehr, dass man es fast selbst am eigenen Leib fühlen kann. Doch nach und nach wird auch sie weicher und gewinnt mehr und mehr Vertrauen. Diese Wendung fand ich nicht ganz so fließend, aber insgesamt passt es.
Die anderen Protagonisten: Toll! Wer wünscht sich nicht einen kleinen Unruhestifter wie Jack oder einen sanftmütigen ruhigen Bruder wie George, der ein Herz endlos wie das All hat. Die beiden haben mich sehr berührt, wie klug sie sind und wie sie mit der Situation umgehen. Sie wirken reif für ihr Alter (ich glaube acht und zehn) und trotzdem noch wie Kinder. Normalerweise wäre das als Charakterzug für Kinder etwas unpassend, aber wenn man sich ihre Lebensumstände und ihre Vergangenheit ansieht, dann ist es durchaus nachzuvollziehen. Declan konnte ich lange nicht wirklich einschätzen. Da hat wohl Roses Misstrauen auf mich abgefärbt. Er war mir nicht unsympathisch, aber undurchsichtig. Es gab Momente, da konnte ich mich über ihn wirklich amüsieren. Er ist keineswegs perfekt, aber ein guter Held und passender Gegenpart zu Rose.
Der Widersacher, der erst etwas später auftaucht, ist ebenfalls sehr grotesk. Einerseits der typische Bösewicht, andererseits vermute ich, dass noch mehr hinter ihm steckt.
Die Geschichte ist von der ersten Seite an spannend. Wer sich auf große Liebesbekundungen und eine tragische Love-Story freut, der wird hier eher enttäuscht sein. Natürlich funkt es, aber im Vordergrund steht die Geschichte: Das Edge wird von mysteriösen Gestalten angegriffen. Wer steckt dahinter? Wie kann man die Bedrohung bekämpfen? Was macht ein Adliger aus dem Weird im Edge?
Nach und nach werden die wichtigsten Fragen gelöst. Das Ende ist soweit abgeschlossen, aber bietet trotzdem einen soliden Grundstein für weitere Bände.
Hauptsächlich wird die Geschichte aus Roses Sicht erzählt, in der dritten Person. Dadurch ist sie dem Leser sehr nah. Man kann wunderbar mit ihr mitfühlen und auch der Schreibstil, bilde ich mir ein, ist genauso tough und ein bisschen derb wie sie. Ab und an wird auch noch aus anderer Sicht erzählt, zum Beispiel aus Jacks oder Georges Sicht. Den Schreibstil fand ich insgesamt packend, passend und unglaublich flüssig. Die Seiten flogen nur so dahin, was bestimmt auch an der Geschichte selbst lag.

Kurz: Es war einfach pures Vergnügen, Spannung und Mitfühlen Rose durch den Anfang ihrer Geschichte zu begleiten! Es gibt ein paar romantische Szenen, die aber rar gesäht sind. Im Vordergrund steht eine packende, magische Fantasy-Story, die man alles andere als 0-8-15 nennen kann. Einfach toll!



Weitere Informationen:
Verlag: EgmontLYX
Übersetzer: Ralf Schmitz
Taschenbuch, kartoniert mit Klappe
Seiten: 448
Originaltitel: On The Edge 1
Reihe: Land der Schatten / Edge
ISBN: 978-3-8025-8345-2
Preis: [D] 9,95 €

Kommentare:

  1. Hui das hätte ich fast weggegeben, aber nach deiner rezi nicht mehr :)

    AntwortenLöschen
  2. Auf jeden Fall mal ausprobieren! ;-) Ich fand's echt super, weil's wohl auch in dem Moment genau das war, was ich (zum Lesen) brauchte. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Rate mal wie ich gerade auf deinen Post gekommen bin? *schief grins* Na, weißt dus? Ich sag nur zwei Worte GOOGLE BILDER xD
    Das Buch les ich gerade auch :)
    mal schauen wie ich es finde

    lg

    Alisia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahahahaha, wie geil. XD Ich find meine Bilder auch das ein oder andere mal... XD
      Ich hoffe, es gefällt dir. *_*

      Löschen
    2. Ich konnte nicht mehr vor lachen und ich bin nicht mal fertig!! ich fand die stelle an der er meint, er hätte einen schlechten ruf und sie fragt wieso? am besten xD da hab ich erst wie ein Auto geschaut und angefangen zu kichern und irgendwann zu lachen und bin in der Küche vom stuhl gefallen =___=
      also heißt es, es gefällt mir ;)

      Löschen
    3. Perfekt! :D Die beiden waren einfach auch goldig und Rose mochte ich sowieso total. :D

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Lasst euren Fingern einfach freien Lauf und schreibt, was euch zum Beitrag einfällt. ;-)
Ich versuche stets auf jeden Kommentar zu antworten.