Freitag, 9. März 2012

[Regalbilder] Update #1

Hallo alle miteinander!

Ich hatte euch ja angekündigt, dass mal wieder neue Regalbilder kommen. In Auszügen konntet ihr die ja schon bei der Kirsche und der Erdbeere betrachten.
Das letzte Mal gab es ein Update im August 2011 und im April letzten Jahres hab ich euch das erste Mal meine Regale präsentiert.
Seither hat sich doch einiges getan.
Mein neues SuB-Regal habe ich euch ja schon präsentiert. Aber wie ihr rechts sehen könnt, ist es schon wieder so gut wie voll... Dazu muss ich sagen, dass die Bilder nicht ganz aktuell sind. Tatsächlich sind sie vom 5., bzw. 18. Februar.
Durch das SuB-Regal im Wohnzimmer hab ich jetzt im Hauptregal wieder etwas Platz gewonnen, wie ihr links sehen könnt. Dafür wächst und wuchs aber auch mein SuM (Stapel ungelesener Manga).
Nach wie vor bewahre ich im Wohnzimmer meine laufenden Serien und ungelesenen Bücher auf. In den oberen Fächern befinden sich die Jugenbücher und Hardcover-Bände und darunter die Taschenbücher und eher Literatur für... ältere.


Die Jugendbücher sind mehr oder weniger nach Priorität geordnet. Ganz oben, weil ich immer zu faul bin die Leiter zu holen, die Serien, die ich zwar fortführen möchte, aber nicht ganz so wichtig sind. Das mittlere Jugendbuch-Fach sind die etwas dringenderen. Im untersten (wo die Leseprobe zu Die Flammende steht) befinden sich die Reihen, die ich unbedingt und am besten gleich fortsetzen möchte.
Auf dem rechten Bild seht ihr dann auch noch das J. R. Ward Fach, bzw. Vampir-Romane.
Die Mitte des Regals (sieht man auf dem obersten Bild am besten) bildet nach wie vor mein Reise-Schrein und Klein-Krusch-Fach.



Nach dem mittleren Fach folgt nun (neu! :D) mein Fach für die ungelesenen Manga... Ja, ich weiß, es ist sehr viel und tatsächlich finden sich auch noch einige Bücher darunter (die ich abernicht zum SuB zähle). Ich bin aber derzeit fleißig dabei auch hier brav abzubauen. Geht ja nicht so weiter!
Die folgenden zwei Fächer dominieren dann wieder Serien, die ich unbedingt weiterlesen möchte und muss (Die Krieger der Königin, Midnight Breed, Kresley Cole, Nalini Singh, Ghostwalker, Land der Schatten und Cat & Bones).
Nachfolgend die weniger wichtigen Reihen. Ja und dann hab ich ja auch noch ein großes Fach leer. Keine Ahnung, was da mal rein kommt.

Ihr seht hier also, dass ich ein komisches Ordnungssystem anwende:
  • Laufende Reihen
  • Sortiert nach Priorität
  • Sortiert nach Einband
  • Sortiert nach Autor
  • Sortiert nach Buchgröße
Es kann natürlich sein, dass ich immer mal wieder umräume. Davor ist manbei mir nie gefeit. Aber ich denke, ich bin mit dem System im Großen und Ganzen zufrieden.


Das Arbeitszimmer
Ja gut, man kann es eigentlich fast nicht "Arbeits"zimmer nennen.
Die eine Wand bedecken nämlich, wie ihr links seht, komplett Bücherregale (v. l. n. r.: Eigenbau, KILBY, BILLY groß, BILLY klein). Der Wand gegenüber steht dann übrigens mein (EXPEDIT-)Schreibtisch und dazwischen steht ein Gästebett. ;-) Ein Multifunktionszimmer also.
Zurück zum interessanten Teil: Sehr viel hat sich nicht verändert. Natürlich haben sich die Regale ein bisschen mehr gefüllt, aber ich lagere, sozusagen, immer noch die abgeschlossenen Reihen und Bücher, sowie die (gelesenen) Manga aus. Ein bisschen Deko-Firlefanz muss hier dann natürlich auch sein. Ich finde da passt es auch besser.
Hier rechts im Detail noch einmal die beiden Bücherregale. Oben auf dem linken stehen Auron (FF X) und Cloud (Kingdom Hearts, FF VII) und dazwischen die Minitaurausgabe von Mina's Tirith.
Darunter Jugend- und Kinderbücher, bzw. zwei bestimmte Reihen: Die Tintenwelt und Harry Potter. Letzteres werde ich beizeiten auch noch vervollständigen (mir fehlt noch der fünfte Band).
Es folgt das Märchenfach. Nicht nur Märchenbücher finden hier einen Platz, sondern auch Bücher, die auf Märchen basieren.
Danach die Triologien und dann wieder ein Autorenfach: Nina Blazon und Isabel Abedi, wobei ich von letzterer leider erst ein Buch mein eigen nennen kann.
Dann hab ich's mal mit einem Genre probiert: Dystopien. Das nächste Fach sollte eigentlich ein Drachenfach werden, aber so viele Drachenbücher habe ich gar nicht. Also wurde es für fantastische Jugendbücher hergenommen. Im vorletzten Fach sind dann eher... klassischere Kinder-/Jugendbücher. Das letzte Fach ist immer noch frei!



Hier sind sie alle noch mal im Detail.

Auf dem rechten Regal thront einer meiner Schätze: Mein auf antik gemachter Globus. Ich liebe ihn immer noch!
Im Schnelldurchlauf:
  • Twilight-Fach (teilweise englische Ausgabe, Carlsen-Ausgabe, Club-Ausgabe, Comic, Tagebücher und Flaschen "Team Edward" & "Team Jacob")
  • Hörbücher und Hörspiele
  • abgeschlossene Serien (bisher erst eine - es gibt einfach zu viele!)
  • englische Bücher
  • R. A. Salvatore oder vielmehr Die vergessenen Welten
  • Berts Katastrophen Bücher
  • Frauenliteratur im Taschenbuchformat
  • großformatige Bücher, die sonst irgendwie nirgends dazu gepasst haben


Die Detailversion. ;-)
Übrigens sollten alle, wenn ihr drauf klickt, auch größer werden.

Die Mangaabteilung
Meine kleine Mangaabteilung, die eigentlich nur einen Burchteil meiner eigentlichen Sammlung wiederspiegelt... Ich brauch echt mal ne große Wohnung um den ganzen Kram unterzubringen. Aber das haben mir meine Eltern ja schon immer prophezeit.
Konzentration! Links seht ihr die kleine Ecke mit Vitrine. Ich habe die Vitrine nicht noch mal extra abfotografiert. Denn da hat sich nichts getan und blieb unverändert.
Aber ich habe mal meine Handyanhänger und KeyChains und kleinen Plüschis dekorativ aufgehängt - ebenso wie das wundertolle Ich wünschte, ich könnte fliegen... Poster.
Das kleine BILLY-Regal wird immer noch von CLAMP beherrscht. Hab ich schon erwähnt, dass ich das Zeichnerquartett liebe? Nein? Ich LIEBE CLAMP! <3
Momentan wird es nicht so viel mehr, denn derzeit laufen 'nur' zwei Serien (Kobato. und GATE 7), wovon eine bald beendet wird. Ich wollte mich mal daran machen mir die Deluxe Editions von Tsubasa Reservoir Chronicles zusammen zu hamstern... Bevor ich dafür noch größere Unsummen ausgeben muss.
Sind diese weißen Ausgaben im oberen Fach. Was daran besonders ist? Größere Ausgabe mit stabilem Pappschuber, besonderem Cover, der Manga in gebundener Ausgabe und bei Erstauflage (glaube ich) war eine knapp DIN A 5 große Postkarte bei.


Diesen Anhänger (mittleres Bild) hat mir eine gute Freundin mal zum Geburstag geschenkt. Er ist komplett selbstgemacht und das blaue (auf dem ein silberner Kero-chan abgebildet ist) ist aus... Stein oder so. Jedenfalls fasst es sich so an. Weil ich's so schön fand und mich immer wieder gern dran erinner, hab ich's einfach mal extra geknipst.
Auf dem CLAMP-Regal befinden sich noch Artbooks (zu 99 % aber auch CLAMP, der Rest ist bei meinen Eltern in Kisten verstaut), die Japan-Flagge, die ich immer noch nicht aufgehängt habe und noch anderlei.
Hier seht ihr vielleicht auch die kleinen Anhänger ein bisschen besser... Ich hab eine Schwäche für die Dinger, vor allem von D-Gray-man, Final Fantasy, Bleach (Hitsugaya *~*) und eben einfach süße kleine Anhänger... Schlimm, ich weiß.
Eigentlich sollte auch noch ein weiteres Poster dort hängen (Life Tree's Guardian), aber ich hatte leider keine Poster-Strips mehr. Mit Nadeln oder Tesa wollte ich es nicht aufhängen...
Das große Manga-Regal (im großen BILLY mit Aufsatz Marke Eigenbau) hat sich auch nicht viel verändert:





Wieder ein Schnelldurchlauf:
  • Plüschis und Previews
  • abgeschlossene Serien und englische Manga (teilweise noch laufend, aber nicht so wichtig; teilweise abgeschlossen)
  • Boys Love abgeschlossen
  • Boys Love laufend
  • abgeschlossene deutsche Serien und Sailor Moon Hörspiele
  • englische laufende Serien
  • Monats-Ausbeute (Mangahaul)
  • EMA-Manga (abgeschlossen und laufend)
  • TOKYOPOP-Manga (abgeschlossen und laufend)
  • Carlsen-Manga (laufend) --> zwei Fächer, da ich von dem Verlag mehr lange Serien habe, die noch laufen und die ich auch gerne sehen würde
Auch hier herrscht wieder gewisse Ordnung. Teilweise nach Genre, teilweise nach Verlag, teilweise nachdem, ob die Serie abgeschlossen ist und natürlich nach Sprache (wobei ich sowieso primär deutsche und englische Manga lese und auch sammle).

Uff, ich glaub, das war's!
Demnächst wird der komplette Post auf der Seite Bücherheim zu finden sein. Das alte Update (vom April) werde ich trotzdem lassen, damit man einen Vergleich hat (ggf. bis das nächste Update kommt).


Anmerkungen:
- Bilder sollten auf Klick groß werden!
- Beschreibung der Detailbilder von links nach rechts und von oben nach unten!
- Die Bilder stammen größtenteils (Arbeitszimmer, Teile des Wohnzimmerregals) vom 5. Februar. Ich habe aber später noch mal umgeräumt und ja ein Regal (SuB-Regal) dazu bekommen und habe dann Teile der Fotos noch mal geschossen (Stand 18. Februar).
- Auch zu finden bei der Kirsche und der Erdbeere (in Auszügen).

Kommentare:

  1. Danke. ;-) Ich glaub nurin meinen Buchregalen herrscht sowas wie Ordnung. *lach*

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wow. Deine Manga sind der Hammer ... ich habe nicht einmal annähernd so viele. *träum* *_____*

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Danke. ;-) Wobei's auf den Bildern nach mehr ausschaut als sie eigentlich sind. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Jahaaaa! Die ist sooo schön und passt halt auch farblich gut ins Zimmer. :D

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie cool! Super, dass du die Bilder (nochmal) gepostet hast und man jetzt auch mehr erkennen kann! ;)

    AntwortenLöschen
  6. Gerne. ;-) Ich hatte das jetzt auch schon eine ganze Weile vor, aber hat (leider) erst jetzt geklappt. ^^;

    AntwortenLöschen
  7. Yay ich finds immer so spannend, anderer Leute Buchregale zu sehen. Die Ikea-Ratten hab ich auch! :D

    AntwortenLöschen
  8. Ich auch. :D Vor allem, wenn sich dann in den Regalen was tut und um zu sehen, wie andere ihre Bücher ordnen. XD
    Yay! Ich find die so niedlich. Erst hab ich sie nur als Geschenk gekauft (die weiße für eine Freundin), aber dann musst ich sie mir doch holen. >//////<

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Lasst euren Fingern einfach freien Lauf und schreibt, was euch zum Beitrag einfällt. ;-)
Ich versuche stets auf jeden Kommentar zu antworten.