Montag, 13. Juni 2011

Neuzugänge KW 23

Hallo alle miteinander!

Eigentlich sollte es diesen Post ja nicht geben. Denn ich nehme an der Aktion von Lesen beflügelt teil. 6 Wochen lang keine Bücher kaufen. Aber kurz vor Beginn wusste ich schon, dass ich einmal sündigen "muss".
Warum? Nun, ich bin Mitglieb beim Club Bertelsmann. Mindestens einmal alle 3 Monate muss man sich dort etwas kaufen. Für mich an sich kein Problem nur in diesem Quartal bin ich noch nicht dazu gekommen. Letzter Kauftermin war der 6. Juni. Mist. Ich kam, durch die Uni, einfach nicht eher zum Laden und ehrlich gesagt sehe ich nicht ein 3,90 Euro Porto zu bezahlen, nur weil ich online bestelle.


Nachdem ich also schon zwei Hörbücher mit den Ohren verschlungen habe, wage ich mich jetzt mal an ein Print-/Leseprodukt des guten Herrn Fitzek. Ich finde, dass es sich schon mal interessant anhört.
Normalerweise lese ich Thriller ja gar nicht, aber, wie gesagt, mir haben schon die beiden Hörbücher zu AmokSpiel und Der Augensammler gefallen. Außerdem war das Buch mit 5,95 € recht günstig - gerade recht für meinen geschundenen Studentengeldbeutel...


Darum geht's in Der Seelenbrecher von Sebastian Fitzek:
Sie wurden nicht vergewaltigt. Nicht gefoltert. Nicht getötet. Ihnen geschah viel Schlimmeres ... Drei Frauen – alle jung, schön und lebenslustig – verschwinden spurlos. Nur eine Woche in den Fängen des Psychopathen, den die Presse den »Seelenbrecher« nennt, genügt: Als die Frauen wieder auftauchen, sind sie psychisch gebrochen – wie lebendig in ihrem Körper begraben. Kurz vor Weihnachten wird der Seelenbrecher wieder aktiv, ausgerechnet in einer psychiatrischen Luxusklinik. Ärzte und Patienten müssen entsetzt feststellen, dass man den Täter unerkannt eingeliefert hat, kurz bevor die Klinik durch einen Schneesturm völlig von der Außenwelt abgeschnitten wurde. In der Nacht des Grauens, die nun folgt, zeigt der Seelenbrecher, dass es kein Entkommen gibt … 
[Quelle: amazon.de]
- Wie schon erwähnt, hört es sich interessant an. Ob mich die geschriebene Form genauso wie die gelesene in ihren Bann ziehen kann? Ich werd's herausfinden!

Kommentare:

  1. Welche Vorteile hat man denn eigentlich, wenn man in so einem Club wie BErtelsmann oder Weltbild ist?
    Lesen will ich Fitzek nicht, aber für den Urlaub hab ich schon Hörbücher in der Pipeline. Der ist einfach unfassbar spannend und echt gerissen. Mag ich. Aber nur zum Hören, eben.

    AntwortenLöschen
  2. @ Sabrina:
    Echt? :D Witzig. Hast du's auch schon gelesen?

    @ Alice:
    Weltbild ist ja kein Club, so viel ich weiß. Da kann man einfach einkaufen oder bestellen.
    Bertelsmann hat ne Kaufpflicht und man bekommt, ähnlich wie bei Weltbild, bestimmte Ausgaben günstiger. Das KANN eine Ersparniss von bis zu 50 % sein. Aber manchmal sind die Bücher auch "nur" 50 Cent billiger und haben dazu noch ein hässlicheres Cover...
    Meine Oma war damals schon beim Club, weil die Unmengen gelesen hat und meine Mum hat ihre Mitgliedschaft dann übernommen. Je länger man dabei ist, desto mehr Prozente kriegt man dann auch auf ausgewählte Sachen.
    Ich hab damals ehrlich gesagt nur mitgemacht, weil es 5 Bücher für 5 Euro und noch was dazu gab. Da ich sowieso viel lese, war das für mich eigentlich ideal und damals gab es beim Club auch noch die Kinderbuchklassiker für 5 Euro das Stück (die ich alle mal sammeln wollte...).
    Kurz: Beim Club gibt's günstigere Ausgaben, aber die erscheinen mit anderem Cover und später als im normalen Buchhandel. Wer wirklich sehr viel liest und sich seine Bücher immer neu kauft, der kann sich einen Beitritt überlegen. Alle anderen nutzen, glaube ich, eher eBay oder andere Plattformen. Oder sie kaufen sich das Buch gleich bei Erscheinen, weil 50 Cent mehr oder weniger dann auch nicht mehr ins Gewicht fällt.

    Ich mag die Hörbücher auch total gerne! Da ich ja eh was kaufen musste, hab ich gedacht, ich probier's einfach auch mal mit dem Lesen. ;-) Wenn's nichts wird, ist's dann auch nicht so tragisch. :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Lasst euren Fingern einfach freien Lauf und schreibt, was euch zum Beitrag einfällt. ;-)
Ich versuche stets auf jeden Kommentar zu antworten.