Freitag, 4. Februar 2011

[Rezension] Ich bin hier bloß die Katze von Hanna Johansen



Inhalt:
In diesem Buch kann man es endlich erfahren. Von einer, die es wissen muss. Hauskatze Ilsebill hat zu allen Menschendingen ihre ganz entschiedene Meinung. Zu Weihnachten beispielsweise (grässlich!). Oder zu Urlaubsreisen (noch grässlicher!). Gegen die nächste will sie übrigens was unternehmen: Das müsste doch klappen, schließlich sind Katzen erfinderisch.

[Quelle: dtv.de]


Ilsebill ist eine bereits in die Jahre gekommene Katze. Sie berichtet dem Leser, wie das Leben so als Katze ist - bei einer Familie mit Kindern, Baby, Hund und Vögeln. Dabei macht sie immer wieder deutlich: Menschen sind wirklich seltsam!

Es ist ein nettes kleines Büchlein für Katzenfanatiker für Zwischendurch. Fanatiker deshalb, weil man schon ein sehr großer Katzenfan sein muss, um Ilsebill zu verstehen - und lustig zu finden.
Selbst ich, als Trippel-Katzenmama/-frauchen, musste nur an wenigen Stellen schmunzeln. Es soll wohl lustig geschrieben sein, doch Ilsebill, die hoheitsvolle Dame, erweckt eher den Eindruck einer alten Frau, die auf ihr Leben zurück blickt und sich wiederholt über dieselben Dinge - in unterschiedlichen Kapiteln - beschwert.
Wer hier viel Humor und Spaß sucht, ist an der falschen Adresse. Trotzdem gewinnt man doch einen ganz neuen Einblick in die Welt der Katzen. Wie das mit den Zusammentreffen ist. Oder mit dem Essen.
Ganz ungeniert erzählt Ilsebill auch von ein paar Patzern, die manchem Katzenliebhaber bekannt vorkommen könnten: Das Spiel mit dem Weihnachtsbaum, der Mensch als Dosenöffner, die Katze, die die Gelegenheit bekommt, mit den Vögeln "zu spielen".

Kurz: Ein kurzweiliges, kleines Lesevergnügen, das ich nur den hartgesottenen, älteren Katzenfans empfehlen würde.


Weitere Informationen:
Verlag: dtv
Taschenbuch
Seiten: 128
ISBN: 978-3-423-62437-4
Preis: [D] 5,95 €

Kommentare:

  1. Ein bisschen schwarz beim Kleid finde ich eigentlich ganz chic, so Coco Chanel-mässig...wäre da nicht der blaue Anzug !!!! Und ganz in schwarz zu heiraten, mhhhh, weiss ich nicht, seid ihr ein bisschen gothic unterwegs ?

    AntwortenLöschen
  2. Hm, stimmt, wenn zu viel "Farbe" im Spiel ist, ist das auch nicht so schön.
    Nein, nein! Ich möchte NIEMALS in schwarz heiraten! Standesamtlich würde ich mich auf den Kompromiss einlassen, aber wenn wir feiern, dann möchte ich ein reinweißes Kleid tragen. :D Aber mein Freund mag einfach schwarz sehr gerne. *schulter zuck*

    AntwortenLöschen
  3. das buch hab ich auch noch auf meinem SUB ... mal sehen, wann ich mir das mal "für zwischendurch" greife! :)

    lg*

    AntwortenLöschen
  4. Es ist wirklich nur was für zwischendurch. Wie sagte mein Freund? "Wenn ich über Katzen lachen möchte, schau ich lieber bei icanhascheezburger.com..."
    Na ja, wie gesagt, mal ganz nett, aber nichts weltbewegendes. ;-) Vielleicht war auch meine Erwartung zu hoch?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Lasst euren Fingern einfach freien Lauf und schreibt, was euch zum Beitrag einfällt. ;-)
Ich versuche stets auf jeden Kommentar zu antworten.