Montag, 21. Februar 2011

[Rezension] Heaven von Christoph Marzi



Inhalt:
London - das ist seine Stadt. Und über den Dächern von London - dort hat David sein zweites Zuhause gefunden. Hier oben kann er den Schatten der Vergangenheit entfliehen. Bis er eines Tages auf ein Mädchen trifft, das alles auf den Kopf stellt, woran er bisher geglaubt hat. Ihr Name ist Heaven. Sie ist wunderschön. Und sie behauptet, kein Herz mehr zu haben. Ehe David begreifen kann, worauf er sich einlässt, sind sie gemeinsam auf der Flucht. Und sie werden nur überleben, wenn sie Heavens Geheimnis lüften. Christoph Marzi erzählt mitreißend - Urban Fantasy vom Feinsten!

[Quelle: arena-verlag.de]


David Pettyfer ist schon seit Langem von zu Hause abgehauen. Es hat ihn nach London verschlagen, wo er in einem kleinen Buchladen arbeitet. Eine seiner Aufgaben dort ist bestellte Bücher an die Kunden zu liefern. David nimmt am liebsten den direkten Weg: Über die Dächer Londons.
Dort begegnet er eines Tages Heaven. Das Mädchen ist verwirrt und erschrocken und erzählt ihm eine unglaubliche Geschichte: Ein dunkler Mann und ein Mann in Lumpen haben ihr das Herz aus der Brust geschnitten. Doch wie kann es sein, dass Heaven trotz allem lebt?
Die beiden rutschen in ein fantastisches Abenteuer und versuchen dem Geheimnis um Heavens "Leben" auf die Spur zu kommen.

Erzählt wird meist aus Davids Sicht, in der dritten Person. Doch es gibt auch kurze Sequenzen mit Mr Drood und Mr Mickey. Dadurch versteht man einige Hintergründe besser, aber gleichzeitig kann man sich auch das ein oder andere bereits zusammen reimen. Man stellt allerdings fest, dass das Puzzle erst kurz vor Schluss ganz ist. Denn auch, wenn der Leser ein paar Vermutungen hat, die sich teilweise bestätigen, bleibt es spannend, was es mit Heaven, ihrem Herzen, dem Londoner Nachthimmel und dem Drahtziher auf sich hat.
Geschrieben ist das Buch sehr schön, flüssig mit einer guten Mischung aus kurzen und etwas längeren Beschreibungen. Eben gerade so, dass man sich gut in die Geschichte einfühlen kann, aber nicht zu lang, sodass es langweilig wird.
Die Geschichte um David und Heaven ist schon sehr besonders. Beide haben ihre Päckchen zu tragen und beide haben Geheimnisse. Beide kommen aus verschiedenen Gesellschaftsschichten und doch sind sie sich gleich einig, vertrauen und mögen sich. Die Entwicklung geschieht ganz natürlich.
Das Buch hat, trotz dass Heaven ohne Herz "lebt", nur einen Hauch Fantasy. Dabei ist London eigentlich schon fantastisch genug. Die Legende der Feen wird auch mal von einer anderen Seite aufgezogen, die man nur Stück für Stück erfährt und erst relativ zum Schluss zusammen setzen kann. Denn mit David zusammen tappt man ja erst mal im Dunkeln.

Kurz: Insgesamt war Heaven ein fantastisches Lesevergnügen mit einer neuen Sichtweise.


Weitere Informationen:
Verlag: Arena
gebunden
Seiten: 336
ISBN: 978-3-401-06382-9
Preis: [D] 14,95 €

Kommentare:

  1. Ich war anfangs bei dem Buch etwas skeptisch. Es hatte zwar ein sehr schönes Cover, doch irgendwie wirkte es auf mich zu jugendlich. Doch beim Lesen hat sich die Skepsis in Begeisterung gewandelt. Mich hat dieses Buch wirklich verzaubert. Schön, dass es dir auch gefallen hat!

    LG, horrorbiene

    AntwortenLöschen
  2. Mich hat die Geschichte interessiert - allerdings hatte ich tatsächlich etwas ganz anderes erwartet! :D Trotzdem hat mir die Geschichte gefallen - es ging auch gleich los. Keine langen Vorreden. Hat mein Spürsinn mich also doch nicht getrogen. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Schön, schön wenn euch allen das Buch gut gefallen hat, werde ich es mir jetzt auf jeden Fall kaufen! Hatte es schon einige Male in der Hand, aber irgendwie habe ich es immer wieder ins Regal zurückgestellt^^

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke, wenn man jetzt nicht das Ultimum erwartet und offen für neue, andersartige Geschichten ist, dann ist das Buch wirklich zu empfehlen. ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Lasst euren Fingern einfach freien Lauf und schreibt, was euch zum Beitrag einfällt. ;-)
Ich versuche stets auf jeden Kommentar zu antworten.