Sonntag, 6. Mai 2012

Neuzugänge KW 18 & Wochenfazit

Hallo alle miteinander!

Irgendwie scheint auch diese Woche wie ein Fingerschnips vorbeigerauscht zu sein... Vielleicht liegt's auch am Feiertag und/oder der vollen Wochenplanung? Ich weiß es nicht.
Und obwohl ich doch im Mai nichts kaufen wollte, gibt es doch Neuzugänge. Der eine hätte eigentlich schon letzte Woche mit dabei sein sollen, aber die Post war einfach zu langsam. Den anderen hatte ich (für aufmerksame Leser-chans) schon mehr oder weniger angekündigt.

Fateful habe ich mir bei eBay ersteigert. Der Einband ist so metallic, also richtig, richtig schick! Steht auch schon seit einer ganzen Weile auf meinem Wunschzettel und als ich es bei eBay entdeckte... Na ja, ihr seht ja das Ergebnis.
Dann war ich am Donnerstag noch in der Stadt, weil ich unter anderem ein bisschen für meine Literaturreportage recherchieren musste (oder einfach gesagt Ideen gesammelt habe). Als ich dann beim Club vorbeigekommen bin und ein Tischchen mit der Aufschrift "Taschenbücher - 3.33€" sah, war's um mich geschehen. Es könnte doch was Gutes dabei sein! Jap, war's auch. Splitter wollte ich nämlich eigentlich schon bei meinem letzten vierteljährlichen Kauf haben, aber die Filiale hatte es nicht mehr, ebensowenig auf der Webseite. :-( Umso besser, denn so hab ich über 2 € gespart und auch noch meinen "alle-3-Monate-Kauf" getätigt (Blutbraut muss dann halt warten...).


Darum geht's in Fateful von Claudia Gray:
Paranormal danger and intrigue fill this electrifying romance set aboard the Titanic! The RMS Titanic is the most luxurious ship in the world, but all Tess Davies wants to do is escape the overbearing family she works for. Traveling as a maid for the Lisles, Tess is trapped amid painful memories and twisted family secrets. Once their ship reaches its destination, Tess plans to strike out on her own.
Her single-minded focus shatters when she meets Alec, a handsome and mysterious upper class passenger who captivates her instantly. But Alec has secrets of his own. As she uncovers what he has been concealing, Tess quickly becomes entangled in the mystery surrounding Alec's fate. Soon Tess will learn that the danger they face is no ordinary enemy: that werewolves exist, and are stalking him and now her, too. Her growing love for Alec will put Tess in mortal peril, and fate will do the same before their journey on the Titanic is over. 
[Quelle: amazon.de]
- Ich bin sehr gespannt auf das Buch. Passend zum Titanic-Jahr und... ja, ein bisschen klingt die Geschichte doch bekannt, oder? Aber dann auch wieder nicht...

Splitter von Sebastian Fitzek:
Was wäre, wenn Sie die Erinnerung an die schlimmsten Ereignisse Ihres Lebens für immer aus Ihrem Gedächtnis löschen könnten? Und was, wenn etwas dabei schiefginge? Viel mehr als der Splitter, der sich Marc Lucas in den Kopf gebohrt hat, schmerzt ihn die seelische Wunde – denn seine Frau hat den Autounfall, an dem er die Schuld trägt, nicht überlebt. Da hört Marc von einem psychiatrischen Experiment, das ihn von der quälenden Erinnerung befreien könnte. Nach dem ersten Test jedoch beginnt ein Alptraum: Marcs Wohnungsschlüssel passt nicht mehr. Ein anderer Name steht an der Tür. Und dann öffnet ihm seine hochschwangere Frau …
[Quelle: amazon.de]
- Ein bisschen Psychothrill muss zwischendurch sein und was eignet sich da besser als ein Fitzek-Buch?


~*~*~*~*~*~

Mein Wochenfazit

Wie ich oben schon sagte, kam es mir (mal wieder) so vor als wäre die Woche einfach so vorbeigeflogen. Mal wieder stand alles unter Unis Fuchtel. Mal wieder bin ich kaum zum Lesen gekommen. Mal wieder muss ich das an dieser Stelle erwähnen. :-)
Apropos Uni...

Literaturkritik - Eine etwas andere Rezension
Vielleicht habt ihr gestern bemerkt, dass ich unter einem neuen Label eine Rezension hoch geladen habe. Diesmal von eben jenem Buch, das ich als Studienarbeit lesen und dazu eine Kritik schreiben musste. Ich lieg euch damit ja schon seit einer gefühlten Ewigkeit in den Ohren. Am Freitag sollten/durften wir diese vortragen. Im Anschluss hab ich auch extra noch mal unseren Dozenten gefragt, ob ich die Kritik auch hier auf meinen Blog stellen dürfe.
Tatsächlich hatte ich erst etwas Bammel sie vorzulesen. Da ich mich wirklich in erster Linie auf das Buch und den Inhalt eingeschossen hatte und nicht wie die anderen auch Zusatzinfos (zum Autor, zum Afghanistan-Einsatz etc.) eingebaut habe.
Aber meine Panik war unbegründet. Die Kritik wurde - trotz fehlender Infos - gut aufgenommen, als "super" und "originell" betitelt. Klar, es gäbe noch die ein oder andere Verbesserung, meine Meinung hätte ich deutlicher ausdrücken können (Problem: Ich finde das Buch weder schlecht noch herausragend. Deswegen auch keine Bewertung, weil ich finde, dass meine übliche Bewertung dem Buch nicht gerecht werden kann.), aber im Großen und Ganzen hat es gepasst - zum Glück.
Ich hatte wirklich überlegt (vor dem Vortrag), ob ich sie euch präsentieren soll oder nicht. Zum einen, weil ich das Buch ja lesen "musste", zum anderen, weil ich eben keine richtige Meinung dazu habe/hatte. Was ich aber total gut fand, dass ich mich mit meinen Kommilitonen austauschen und das Buch, den Inhalt, die Symbole und Metaphern diskutieren konnte.
Wenn ich's hinkriege, wird es demnächst noch eine Literaturkritik geben - ebenfalls für ein Unibuch. Mal sehen.
Was haltet ihr von dieser Form einer Rezension? Gut? Schlecht? 

Klamottenrausch
Okay, so schlimm dann auch nicht. Aber ich hatte mal wieder das Bedürfnis Klamotten zu kaufen. Bzw. brauche ich sie teilweise wirklich!
Um die Lederjacke (rechts) schleiche ich schon seit Wochen. Sie war bei C&A von 49 € auf 29 € heruntergesetzt. Da meine "alte" schon ziemlich zerfleddert aussieht, musste diese hier einfach bei mir einziehen. Tatsächlich ist sie aber nicht schwarz, wie es auf dem Bild scheint, sondern dunkelblau, teilweise ein bisschen jeansfarbig (diese Farbe zwischen dunkelblauer und hellblauer Jeans).
Ganz unfein hab ich euch dann auch noch den Rock drunter eingesetzt. Ein ganz normaler kurzer Rock (4,50 € bei C&A), den ich auch schon in schwarz habe. Im Laden sah er türkis aus, zu Hause wasserblau mit einem leichten türkis-Stich... Egal! Ich find ihn toll. :D

Aussicht auf die nächste Woche
Heute Abend wird es noch (verspätet) meinen Monatspost geben. Ich hab's leider nicht eher geschafft. Eigentlich hätte er gestern erscheinen müssen, aber das war schlichtweg nicht drin. Dann eben heute, obwohl ich eigentlich keine zwei Posts an einem Tag mag... Da ich aber für morgen schon einen Beitrag geplant habe und ich die Statistik nicht noch länger aufschieben wollte, mache ich mal (haha) eine Ausnahme.
Die nächste Woche ist auch wieder voll verplant. Wahrscheinlich wird es dann auch am Sonntag kein Wochenfazit geben. Wenn es die Zeit zulässt, werde ich das am Montag nachholen.
Wie erwähnt, wird morgen (wahrscheinlich) ein Beitrag kommen, am Mittwoch der Mitwochspost (diesmal unter dem Label Produkttest) und ansonsten wird es ruhig sein. Tatsächlich habe ich nämlich auch alle ausstehenden Rezis abgehakt.

Erinnerung
Ich möchte euch alle noch einmal dazu aufrufen an der Aktion Wanderbuch Harold Fry teilzunehmen! Schreibt mir einfach eine Mail oder hinterlasst einen Kommentar mit eurer Mail-Adresse!
Außerdem auch noch einen kleinen Stubs Richtung Tauschbücher. Evtl. wird's da auch bald wieder Neues geben.

Kommentare:

  1. Das Buch mit der Titanic Story klingt irgendwie interessant, finde ich. ^^

    Ich hoffe, dass diese Woche noch ein paar Bücher bei mir eintrudeln...ich habe festgestellt, dass ich auf sehr viele Tauschbücher warte. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Find ich auch. Mal sehen wie es umgesetzt ist. Der erste Evernight-Teil konnte mich ja restlos begeistern, Band zwei war auch noch gut und Band drei... Na ja. Okay, aber er reichte einfach nicht mehr an die Vorgänger ran. Deswegen hab ich auch Band vier noch nicht. :-( Ich hoffe, dass mich andere Bücher von Claudia Gray wieder mehr fesseln können.

      Hihi, ich warte auf ein paar englische. ;-) Aber bisher noch alle "Processing". Mal sehen. :D

      Löschen
  2. Viel Spaß mit "Splitter". Das Buch subt bei mir auch noch, aber mit Sebastian Fitzek kann man ja eigentlich nicht viel falsch machen.

    Jaja, die Uni... Geht mir gerade genauso. Ich bin schon froh, wenn ich in der Bahn auf dreißig Seiten am Tag komme. Daheim in Ruhe lesen rückt gerade irgendwie in immer weitere Ferne *seufz* Aber wir halten durch!

    Deine Literaturkritik habe ich gerade gelesen und finde sie wirklich interessant geschrieben. Ich sitze gerade an einem Rechner mit Mini-Bildschirm und werde sie mir nochmal in Ruhe zu Gemüte führen, wenn ich daheim bin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das find ich auch. XD

      Ich hab's im letzten Kommentar schon geschrieben: Ich hab seit einer guten Woche keine Seite mehr gelesen. Ständig ein anderer Termin, ich war nur unterwegs (natürlich nicht mit der Bahn...) - keine Zeit. :-( Reut mich total und meine Monatsstatistik wird wahrscheinlich die totale Katastrophe werden...
      Genau! Wir halten durch! XD

      Hihi, danke. ;-) Wir sollten sie nicht nach "Lehrbuch" schreiben, sprich nicht jeden Punkt wie abgehakt. Es ist ein anderer Stil und der Dozent nannte es "mutig", aber joah. Bin recht zufrieden damit. ;-)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Lasst euren Fingern einfach freien Lauf und schreibt, was euch zum Beitrag einfällt. ;-)
Ich versuche stets auf jeden Kommentar zu antworten.