Sonntag, 16. Januar 2011

Neuzugang und doch keiner

Hallo alle miteinander!

In dieser Woche habe ich "nur" meinen Gewinn von StefanieEmmy von Daydreaming and Dreaming erhalten. Ich berichtete.
ABER es trudelte trotzdem noch ein wunderbares Stück in meine Sammlung, welches ich euch natürlich auch nicht vorenthalten möchte:

Ein Buchjournal der Marke Moleskine. Eigentlich wollte ich eins von Butler's haben. Als ich dann aber mein Weihnachtsgeld investieren wollte, gab's das Buch nicht mehr! Also habe ich mich mal anderweitig umgeschaut. Bei Amazon bin ich dann bei einem Anbieter fündig geworden. Gut, es waren knapp 14 Euro (mit Versand), aber ich hab mich total verliebt - noch mehr als ich es dann ausgepackt habe...

Das ist sozusagen die erste Seite. Dabei war dieses tolle Lesezeichen (mit den ganzen Buchstaben) und ein kleines Heftchen. In dieser Beilage stehen Übersetzungen zu buchrelevanten Wörtern.
Zum Beispiel wird das Wort "Autor" dort in den Sprachen Englisch (author), Französisch (auteur), Italienisch (autore), Japanisch (in Kanji, die ich leider nicht lesen kann) und Spanisch (escritor/a).
Eben alles, was das Bücherherz begehrt!



Das hier ist dann also die erste Seite, bzw. die ersten beiden Seiten.
Links eine Art Notizseite, rechts eine Seite für nähere Angaben, wie Titel, Autor, Verlag, Platz für Zitate und weitere Angaben zum Buch.
Das graue Kästchen unten bietet Platz für die Meinung und man kann sich sogar das "Rating" selbst ausmalen: Wie viele Sternchen (von 5) hat das Buch verdient?



Hier die rechte Seite im Detail. Wie bei einem Adressbuch sind alle Buchstaben vertreten. Die einzelnen "Plättchen" mit den Buchstaben drauf sind noch einmal mit einer Art Lackschicht überzogen, damit sie nicht so schnell abgegriffen sind.
Die folgenden Seiten sehen übrigens alle so aus, wie die rechte Seite oben. Somit hat man für jeden Buchstaben, je nachdem fünf bis sechs Seiten zur Verfügung.



Weiter hinten, ca. im letzten Drittel des Notizbuches, befinden sich noch einmal solche "leere" Seiten. Was ich genau damit anstelle, weiß ich noch gar nicht.
Die "Plättchen" auf der Seite sind wieder mit dieser Lackschicht bezogen, wie bei einem guten Register eben.

Ganz hinten (habe ich nicht fotografiert) kann man sein eigenes Inhaltsverzeichnis anlegen. Die Seitenzahlen befinden sich jeweils oben in der äußeren Ecke.


Mit dabei waren hinten in einem Extra-Fach noch kleine süße Sticker zum Aufkleben. Ich find sie ja fast zu schade zum Benutzen.
Ihr müsst euch dabei vorstellen, dass auf der hinteren Kladde eine Falttasche (wie eine Aktenmappe) eingearbeitet ist. Da finden die Stickerbögen gut Platz und fallen auch nicht raus.
Wie ihr beim ersten Bild erkennen könnt, kann man das Büchlein mit einem Gummi schließen und so wirklich alles relativ fest verschließen.

Hier noch mal die Sticker im Detail:

Ich trau mich schon fast nicht etwas hineinzuschreiben. Ich weiß auch noch gar nicht, wie ich es "führen" soll, denn eigentlich mach ich mir selten Gedanken zu einem Buch, wenn ich es lese. Meist erst danach.
Wobei ich mich aber schon öfter geärgert habe, weil ich mir eine schöne Stelle oder ein schönes Zitat nicht gemerkt habe.

Habt ihr auch ein Book Journal? Wie führt ihr es? Was schreibt ihr alles rein?

Kommentare:

  1. *vor Neid vergehe*. Wunderhübsches Teil. Ich muss das Book-Journal auf meine Ostergeschenk-Liste nach ganz oben setzen, zu Weihnachten wollte es mir ja keiner schenken *lach*.

    AntwortenLöschen
  2. ich hatte schon mal das bookjournal von kopssi hier und durfte mich drin verewigen ... echt ein tolles teil! hätte ich das gestern im laden gefunden hätte ich wohl auch zugeschlagen ... nu hab ich mir das bokkjournal von buttlers gekauft! :)

    AntwortenLöschen
  3. wow, ich denke ich gönne mir auch so ein schönes Büchlein...wenn ich die Prüfung morgen bestehe, werde ich es gleich danach als Wiedergutmachung für all den Stress bestellen :) danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  4. @ Colliding Worlds: Ich hab auch einige Buchwünsche geäußert, aber leider ging nicht alles in Erfüllung. :-( Mein Freund hat dafür auf meinen Rucksack-Wusnch gehört. *kicher*

    @ Katrin: Ich hab hier leider keinen Butler's in der Nähe und hab's nur im OnlineShop gesehen... Und da war's ja so schnell weg! Da will man schon mal Geld investieren und dann... *püh* ;-)

    @ dyabollo: Ich muss mir auch noch überlegen, was ich mir als "Prüfungsstress-Wiedergutmachungsgeschenk" gönne. *lach*

    Übrigens, an alle, die es interessiert: Bei Amazon einfach "Moleskine Book Journal" eingeben. Es kostet um die 11 Euro, aber es kommt halt noch 3 Euro Versand dazu (da anderer Anbieter). Versendet wurde es aus GB, hat aber nicht so lange gedauert, wie angegeben wurde... Vielleicht 5 Tage statt 7-10?!
    Übrigens sind die Kladden auch sehr stabil. Eben wie ein gebundenes Buch. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Lach, hättest Du mal etwas gewartet .. ich hab auch grad mein erstes bekommen und bin so begeistert, daß ich eins verlose :)

    Ich liebe es jetzt schon und hege und pflege es ... ab jetzt wird es jedes Jahr eins geben :)

    Viel Spaß damit!

    AntwortenLöschen
  6. Hach, so was. :D
    Allerdings habe ich gelesen, dass es wohl immer schnell ausverkauft ist. Obwohl es sich ja gar nicht an ein bestimmtes Jahr hält. o_O Fand ich komisch, aber ich hab mich dann doch hinreißen lassen und es in den Warenkorb gesteckt. XD

    AntwortenLöschen
  7. Das Buchjournal finde ich echt sehr gut, kann nur weiter empfehlen.

    AntwortenLöschen
  8. Ich will das schon ewig haben, aber irgendwie haben die das nie in meiner Mayerschen. Muss ich wohl bei Amazon zuschlagen ;)

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab so ein Book Journal noch nie in einem Buchladen gesehen. ^^; Oder an der falschen Stelle gesucht...
    Bei Amazon gab es das Büchlein ja auch nicht direkt, sondern über einen Anbieter aus GB. o_O

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Lasst euren Fingern einfach freien Lauf und schreibt, was euch zum Beitrag einfällt. ;-)
Ich versuche stets auf jeden Kommentar zu antworten.