Freitag, 21. Januar 2011

[Hörbücher] Mein neuer Freund und ich

Hallo alle miteinander!

Hörbücher und ich, wir vertragen uns eigentlich nicht sonderlich. Ich brauche etwas "zu tun" und etwas, auf das ich mich mit mehr Sinnen konzentrieren kann. Deswegen sind Hörbücher für mich, besonders, wenn ich sie vollkommen neu für mich sind, eher langweilig.
Aber seit ein paar Wochen höre ich jeden Morgen und immer wenn ich dusche ein Hörbuch.

Angefangen hat es damit, dass ich endlich mal mein City of Bones Hörbuch hören wollte. Die Bücher hatte ich mir letztes Jahr aus der Bücherei geliehen und da ja demnächst einiges von Cassandra Clare erscheint, dachte ich mir: "Die Mortal Instruments Reihe musst du noch mal hören!" Gedacht, getan. Die einzelnen CDs hab ich dann also eingelesen und auf meinen iPod gezogen.
Ich habe es dann vor circa einer Woche auch beendet. Aber was nun?

Ihr müsst wissen, dass ich als Kind viele Hörspiele hatte: Verschiedene Märchen, Hörspiele zu Disney-Märchen. Glücklicherweise auch auf CD. Aber die sind ja so schnell um. Hm.
Ich erinnerte mich an audible, denn dort hatte ich auch Weiblich, ledig, untot her. Das erste Hörbuch, das mich total umgehauen hat, ich hab so gelacht und musste deswegen auch gleich die Bücher haben. Was mir besonders gefiel: Es war eine komplette Datei mit guter Pausenmöglichkeit. Mein iPod hat sich das ganz gut gemerkt, auch wenn ich zwischendurch mal Musik gehört habe.

Aber, da ich ja eine arme Studentin bin, ich habe nichts bestellt. Ich hätte auch nicht gewusst was! Denn: Die Hörbücher, die mich interessiert hätten, habe ich bereits als Bücher (was für mich heißt: Luxus und Luxus gibbet momentan nicht). Und andere? Hm... ich bin skeptisch und will mein Geld gut investiert wissen.
Auf Musik am Morgen hatte ich aber keine Lust...

Wie gut, dass ich meine Festplatte durchkramt habe und fündig geworden bin: Das Parfum!
Das Hörbuch zu diesem wundervollen Buch habe ich mal vor ein paar Jahren irgendwoher bekommen (fragt mich nicht... Von meinem Papa? Meiner Freundin?). Ich hatte auch schon mal angefangen es zu hören und gleichzeitig zu lesen, aber irgendwie habe ich es dann doch wieder abgebrochen...

Nun höre ich also jeden Morgen die Geschichte von Jean-Baptiste Grenouille, erzählt vom wunderbaren Gert Westphal.
Seine Stimme ist einfach toll, passt wunderbar zur Geschichte und dem Erzählfluss.

Der Film zu Patrick Süskinds Roman lief ja auch am Donnerstag auf Sat.1. Entgegen vieler anderer, die erst das Buch gelesen und dann den Film gesehen haben, gefiel mir die Umsetzung ziemlich gut. Auch wenn ich mir einen etwas... authentischeren Grenouille gewünscht hätte.


Hat noch einer Hörbuch-Tipps für mich?

Kommentare:

  1. Ich hör derzeit fast nur HB's :)

    Tipps... *puh*

    Wenn du so lustige Frauenromane magst, kann ich dir die Kerstin Gier Bücher gelesen von Mirja Boes empfehlen :)

    Demnächst veröffentliche ich auch eine Liste meiner Hörbücher, viell. findest du ja da noch was :)

    Viele liebe Grüße und schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Kerstin Gier mag ich sehr! Bei "Für jede Lösung ein Problem" hab ich mich regelrecht weggeschmissen vor Lachen. :D

    Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  3. Dann wirst du das bei der Mütter-Mafia Reihe erst recht ;) Mirja Boes liest wirklich genial! :)

    Und als Sprecher kann ich David Nathan empfehlen, wirklich suuuuper! :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Die Mütter-Mafia hatte ich mir sowieso mal vorgenommen. Aber: Wo fang ich an? XD Das sind ja mehrere Bände, oder?

    Was hat David Nathan denn so gesprochen?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Lasst euren Fingern einfach freien Lauf und schreibt, was euch zum Beitrag einfällt. ;-)
Ich versuche stets auf jeden Kommentar zu antworten.