Freitag, 20. Juli 2012

[Rezension] Küss den Wolf von Gabriella Engelmann


Inhalt:
Pippa ist verliebt! In Leo, den attraktivsten, charmantesten Typen, den die Welt je gesehen hat. Glücklich wie noch nie, macht sie sich auf den Weg zu ihrer Großmutter, doch in deren idyllischem Waldhäuschen passiert gerade eine unerklärliche Katastrophe nach der anderen. Irgendetwas geht dort ganz und gar nicht mit rechten Dingen zu. Und Pippa fragt sich, was der mysteriöse Marc damit zu tun hat.

[Quelle: arena-verlag.de]


Für eine Märchen-Verrückte wie mich, gehört es ja zum guten Ton sich allerlei Märchen-Adaptionen und dergleichen reinzuziehen. Besonders Gabriella Engelmanns Umsetzungen werden da hoch gelobt. Na, das musste ich doch einfach mal selbst überprüfen. Ob man der Meinung so viel er trauen kann? Yes, we can. Aber nun etwas ausführlicher.
Angerauscht ist Rotkäppchen, alias Pippa, nämlich als Gewinn. Ich konnte mich also - endlich mal - selbst überzeugen, was da denn dran ist. Brauch ich mehr davon? Oder reicht gar diese eine Geschichte... Rotkäppchen ist jetzt ja auch nicht unbedingt mein Märchen-Favorit, aber mal schauen. Die Aufmachung gefällt mir schon mal gut. Der Kontrast, das doch etwas andere Cover, ein bisschen märchenhaft, aber eben nicht zu sehr.
Genau wie die Geschichte. Denn die ist im Hier und Jetzt mit einem kleinen Schuss Magie verankert. Es ist Rotkäppchen mal anders - mal ganz anders. Die Autorin hat hier die wesentlichen Elemente übernommen und ganz neu vermixt. Anfangs - ich muss es gestehen - war ich doch ein bisschen skeptisch. "Och, Mensch, das ist schon sehr frei interpretiert", dachte ich mir.
Aber die Geschichte um Pippa, ihrer ersten Liebe zu Leo, der kleinen Krimi-Story und die Charaktere insgesamt haben es mir dann doch so sehr angetan, dass ich das Buch beinahe in Rekordzeit gelesen hatte. Es ist frisch, lustig, zauberhaft und auch ein bisschen zickig, was so viele Mädels auf einem Haufen so an sich haben. Küss den Wolf ist nicht streng an das Märchen Rotkäppchen angelehnt. Vielmehr ist es eine spannende Teenie-Geschichte, die so leicht ist als würde man auf einer Wolke schweben - im positiven Sinn natürlich.
Auch wenn ich an manchen Stellen etwas genervt war (Holla hat es mir zu Beginn nicht leicht gemacht!), musste ich doch mehr Lachen und Schmunzeln - und definitiv wissen, wie es weiter geht. Besonders gut hat mir gefallen, dass es am Anfang ein Personenregister gibt. Bei doch so vielen Charakteren auf "so wenig" Buch, war es zum Einstieg wirklich äußerst hilfreich - aber spoilerte natürlich nicht. Als Zuckerl gibt's zum Schluss auch noch ein Rezept für eine Rotkäppchentorte - yamyam!

Kurz: Eine spritzige Märchen-Adaption in der Jetzt-Zeit. Zauberhaft erzählt, aber viel zu schnell vorbei - wie das eben bei Märchen so ist! Zum Glück gibt's Nachschub!




Weitere Informationen:
Die Mikroseite zur "Reihe"
Verlag: Arena
Taschenbuch, Klappenbroschur
Seiten: 256
Reihe: ja, lose: Märchen-Adaptionen (s. oben)
ISBN: 978-3-401-06725-4
Preis: [D] 9,99 €
Küss den Wolf bei Amazon, bol, buch

Kommentare:

  1. Ui, wie toll! Um Bücher der Autorin schleicht meine innere Märchen-Liebhaberin auch schon eine ganze Zeit lang herum. Freut mich, dass dir das Buch gefallen hat, dann kann ich es gleich guten Gewissens auf die WuLi packen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Auf und drauf. *g* Nee, war echt toll zu lesen. ;-)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Lasst euren Fingern einfach freien Lauf und schreibt, was euch zum Beitrag einfällt. ;-)
Ich versuche stets auf jeden Kommentar zu antworten.