Sonntag, 30. September 2012

Monatsfazit

Hallo alle miteinander!

Statt dem berüchtigten "Wochenfazit" kommt diese Woche das "Monatsfazit". Zum einen, weil es diesen Monat ersteres nicht gab, zum anderen auch, weil heute der letzte des Monats ist...

Lektüre
Was gleich eine tolle (haha) Überleitung für meine Monatsstatistik ist. Tatsächlich habe ich EIN Buch gelesen. Und selbst das erst am Donnerstag und Freitag!
Ein einzigartiger Freund und das ganz, ganz große Glück von Lotta Olsson und Maria Nilsson Thore ist ein wunderbares Kinderbuch über das Anderssein. Nebenbei lernt man auch noch ein paar "komische Tiere" kennen und was sie so "komisch" macht - oder auch nicht! Die Illustrationen sind wirklich gelungen und kindgerecht. Die Geschichte wird in kurzen Kapiteln erzählt und eignet sich auch gut zum Vorlesen. Zum Selbstlesen würde ich es Kindern ab 8 Jahren empfehlen.

Ich lese - immer noch und gerade - Nieundewig von Mary E. Pearson. Es ist nicht schlecht und es fesselt mich durchaus! Aber ich finde, dass es auch keine so leichte und einfache Lektüre ist. Ich bin immer wieder fasziniert von Lockes Gedanken, von der Welt, die Pearson erschaffen hat und auch wie sie ihre Geschichte an den Leser bringt.
Parallel lese ich dazu noch auf dem Kindle Starcrossed von Josephine Angelini. Das aber eher nur sporadisch - ebenfalls nicht, weil es nicht spannend wäre. Ich muss zugeben, dass es Phasen gab, in denen ich mir nicht sicher war, was ich von Starcrossed halten soll(te). Momentan bin ich bei etwa 75% und finde es wirklich gelungen. Ich liebe ja Mythen, Sagen und Märchen! Besonders griechische Mythologie und gerade gibt es so Details, die ich vorher mit "Och, war ja klar!" abgetan habe, die jetzt aber durchaus ihre Berechtigung haben. Mehr will ich gar nicht verraten. Selber lesen! :-)


Und sonst?
Im September hat sich privat und "beruflich" einiges bei mir getan. Seit dem 17. September bin ich im Praktikum und mir gefällt's schon mal total gut! Das Arbeitsklima ist besser als ich es mir wünschen könnte, die Arbeit macht Spaß (wenn es gerade auch ein bisschen stressig ist) und die Kolleginnen sind ein Traum. :-) Nein, ich schreibe das nicht, weil ich mich einschleimen will. ;-)
Privat war ich im September viel unterwegs. Besonders mit Freunden. Gearbeitet hab ich auch noch eine Woche im elterlichen Betrieb, was mir zusätzlich zu meinem "Freizeitplan" keine Zeit zum lesen ließ. Der Umzug musste ja dann auch noch gestemmt werden - für ein halbes Jahr darf ich mich nun "Würzburgerin" nennen.
Schande über mein Haupt, aber vor diesem Jahr war ich noch nie in dieser wunderschönen Stadt. Obwohl ich ja ursprünglich auch aus Franken komme. Ich weiß nicht, warum wir mit unseren Eltern nie hier her gekommen sind - unterwegs waren wir in meiner Kindheit jedenfalls oft! Aber egal. Mir gefällt's hier ausnehmend gut und ich freue mich schon auf die kommenden Wochen.

Meine Kamera hab ich auch nicht dabei. Was mir heute erst wieder wirklich aufgefallen ist, denn ich war noch mal im Hofgarten spazieren (und lesen). Die letzten Sonnenstrahlen ausnutzen. Ich muss sagen, dass ich selten einen so schön angelegten Park gesehen habe. Auch die Residenz ist ja eine Augenweide. Bei Gelegenheit poste ich euch noch ein paar Würzburg-Bilder, damit ihr euch selbst überzeugen könnt. ;-)

So far, ein Bild, das im Juni oder Juli entstand:


Kommentare:

  1. Es freut mich, dass dein Praktikum so gut läuft. :)
    Ich hoffe, dass du auch wieder etwas mehr Zeit zum Lesen findest. :)

    Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Es läuft echt super. :)
      Ich hoffe doch auch sehr! Muss sich halt alles einpendeln, dann klappt's auch wieder mit dem Lesen. *g*

      Löschen
  2. Da hat sich ja so einiges getan bei dir in den letzten Wochen *staun* Wobei es nicht verwunderlich ist, wenn du dich jetzt mehr auf diese Aspekte konzentrierst. Würde wohl uns allen so gehen ;)
    Ich wünsche dir noch eine wunderschöne Zeit in Würzburg!
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte es niemals gedacht. Vor allem nicht, dass die Zeit auch so dahin rennt!
      Da kam der Blog einfach viel zu kurz, was ich sehr bedauert habe. Aber ich denke auch, dass mir die Pause ganz gut getan hat. ;-)

      Dankeschön! :)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Lasst euren Fingern einfach freien Lauf und schreibt, was euch zum Beitrag einfällt. ;-)
Ich versuche stets auf jeden Kommentar zu antworten.